Cookies

Cookie-Nutzung

Nadeldrucker – Etwas Nostalgie im neuen Gewand

Die Technologien im Drucker-Segment haben sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Neben günstigen Tintenstrahl-Modellen sind auch Laserdrucker immer mehr in den Vordergrund gewandert. Allerdings gibt es noch einige Menschen, die auf die neuartigen Technologien verzichten müssen, da sie nicht imstande sind auf Durchschläge zu drucken. Daher kommen vor allem in Arztpraxen, Reisebüros und anderen Institutionen auch heute noch Nadeldrucker zum Einsatz. In diesem Artikel zeigen wir dir, worauf du unbedingt achten solltest.
Besonderheiten
  • Überschaubare Auswahl
  • Moderne Technik
  • Exklusive Funktionen
  • Einfache Bedienung

Nadeldrucker Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Nadeldrucker sind imstande Kopien mit Durchschlägen zu erstellen, wodurch sie sich vor allem für Arztpraxen, Reisebüros und andere lohnen
  • Zahlreiche Geräte können zusätzlich auch Endlospapier bedrucken, was für einige Institutionen ebenfalls von Nutzen ist
  • Das Angebot ist mittlerweile überschaubar, genauso wie die Technologie.

Epson C11CC24031 LX-350 – Günstiger Einstieg im Nadeldrucker-Segment

Epson C11CC24031 LX-350 – Günstiger Einstieg im Nadeldrucker-Segment
Besonderheiten
  • Sehr günstiger Nadeldrucker, der hervorragend für Störungsmeldungen und Informationsausdrucke geeignet ist
  • Modernes Design passt perfekt in Büros und Praxen
  • Sehr gute Anschlussvielfalt: Seriell, Parallel, USB
  • Bandergiebigkeit liegt bei ca. vier Millionen Zeichen
219,00 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Suchst du einen Nadeldrucker, der lediglich als Systemdrucker für Störmeldungen oder Ähnliches herhalten soll, dann ist der Epson LX-350 eine gute Wahl. Für rund 150 Euro erhältst du hier eine ausreichende Schriftqualität sowie ein modern aussehendes Gerät. Ein großer Vorteil für viele Anwender ist auch, dass dieses Modell alle drei notwendigen Anschlüsse mitbringt. So liefert der Nadeldrucker von Epson einen parallelen-, einen seriellen- aber auch schon einen USB-Anschluss. Das sorgt dafür, dass er sich mit modernen, aber auch älteren PCs problemlos verbinden lässt. Mithilfe der beiliegenden System-CD kannst du die Druckqualität einstellen und den Drucker mit dem Benutzerhandbuch nach deinen Bedürfnissen anpassen. Laut dem Hersteller ist die Bandergiebigkeit bei 4 Mio. Zeichen. Auf Amazon wird der Drucker überwiegend als Systemdrucker für Störungsmeldungen etc. eingesetzt. Viele Rezensenten, die in einer Arztpraxis arbeiten, bewerten dieses Gerät allerdings nicht sehr positiv.

OKI ML5100FB – Preis-Leistung stimmt

OKI ML5100FB – Preis-Leistung stimmt
Besonderheiten
  • Nadeldrucker mit einem herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Einsatz von 24 Nadeln sorgt für eine hohe Qualität und schnelle Druckgeschwindigkeit
  • Gute Anschlussausstattung (USB 2.0, Parallel (IEEE-1824-konform), Seriell (RS 232C))
  • Unterstützung von Endlospapier und Papier bis zu DIN A6
  • Anzahl der Durchschläge: 1 Original + 4 Durchschläge
464,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Verfügst du über ein etwas gehobeneres Budget, solltest du dir den OKI ML5100FB unbedingt einmal näher ansehen. Hierbei handelt es sich um den Nadeldrucker mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis auf dem Markt. Das erkennst du auch schnell an den vielen positiven Bewertungen auf Amazon, die sich fast alle einig sind. Egal ob für die Arztpraxis oder das Reisebüro, der Nadeldrucker von OKI macht überall eine gute Figur. Er kann nicht nur mit Endlospapier umgehen, sondern unterstützt sogar sehr kleine Formate bis DIN A6. Das macht den OKI ML5100FB zu einem perfekten Drucker für Rezepte aber auch für Versandaufkleber. Seine hohe Auflösung sorgt dafür, dass Strich- und Barcodes möglichst detailliert dargestellt werden. Neben dem typischen Papier kann dieser Drucker gleichzeitig schwere und dicke Karteikarten bedrucken. Trotz der Wandlungsfähigkeit des OKI Druckers, ist er sehr kompakt, sodass er wirklich in jedes Büro passt.

OKI ML6300FB-SC – Der Profi für Praxen und Büros

OKI ML6300FB-SC – Der Profi für Praxen und Büros
Besonderheiten
  • Nahezu bester Nadeldrucker für Arztpraxen und Büros
  • Große Anschlussvielfalt: Parallel, USB 2.0; Optional: Serial RS-232C, 10/100 Mbit Fast Ethernet
  • Hohe Druckgeschwindigkeit von maximal 450 CPS
  • Papierparkfunktion, Schubtraktor, Papierend-Erkennung, Flachbetteinzug mit Papierauswurf nach vorne, automatischer Einzelblatteinzug mit automatischer Papierausrichtung
642,45 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Möchtest du keine Kompromisse eingehen, kannst du dich neben dem zuvor vorgestellten auch noch für die erweitere Version entscheiden. Der OKI ML6300FB-SC kann als großer Bruder des ML5100FB angesehen werden. Er liefert nicht nur eine schnellere Geschwindigkeit, sondern auch noch mehr Anschlüsse. Dabei ist der Normaldruck etwas langsamer dafür kann aber die Höchstgeschwindigkeit auf bis zu 450 CPS angehoben werden. Neben den Standard-Ports wie USB, seriell und parallel, findest du beim ML6300FB-SC auch noch einen Ethernet-Port wieder. Das sorgt dafür, dass du aus diesem Nadeldrucker problemlos einen Netzwerkdrucker machen kannst. Eine automatische Papiererkennung und Ausrichtung liefern dir darüber hinaus noch bessere Druckergebnisse für unterschiedliche Formate. Auf Amazon erhielt der OKI ML6300FB-SC bisher nur positive Bewertungen. Vor allem Arztpraxen nutzen den Printer häufig, sodass er für diesen Einsatz nahezu perfekt geeignet ist.

Was ist ein Nadeldrucker?

Es gibt einige technische Geräte, die man noch aus alten Zeiten kennt. Vor allem aber kann man sich weniger an das Gerät selbst als viel mehr an den Klang erinnern. Zum einen wäre dort der piepende Ton des allseits bekannten 56K-Modems. Zum anderen wirst du dich aber sicherlich auch an das Kratzen eines Nadeldruckers erinnern. Doch auch heute kommen Nadeldrucker noch zum Einsatz, denn sie sind die einzigen Geräte, die Durchschläge erstellen können. Ein solcher Drucker setzt nicht auf kleine Farbklekse oder Laser, sondern auf kleine Nadeln, die auf einem Farbrad einschlagen. Nadeldrucker waren die ersten weit verbreiteten Druckgeräte, die es auf dem Markt gab. Sie gelten als langsam, laut und wenig effizient. Heute kommen diese Geräte oftmals nur noch bei Ärzten zum Einsatz, etwa wenn ein Rezept oder eine Krankschreibung gedruckt werden muss. Denn wie bereits erwähnt, kann nur ein Nadeldrucker die benötigten Durchschläge dafür drucken. Ein großer Vorteil eines Nadeldruckers ist auch, dass er erheblich robuster ist als ein Tintenstrahldrucker. Einige Geräte arbeiten in manchen Büros und Praxen schon über 20 Jahre, ohne an Qualität oder Geschwindigkeit einzubüßen.

Wie funktioniert ein Nadeldrucker?

Die Funktionsweise eines Nadeldruckers ist einfach und effizient. Während bei einem Tintenstrahldrucker kleine Farbtropfen auf das Papier gespritzt werden, kommen bei Nadeldrucker Stahlnadeln zum Einsatz. Diese Nadeln schlagen auf einem Farbband ein, wodurch auf dem Papier ein Punkt erzeugt wird. Dadurch kommt es auch zum bekannten kratzenden Geräusch. Je nach Modell können bei einem modernen Drucker neun oder 24 Nadeln zum Einsatz kommen. Geräte mit neun Nadeln bieten dabei die geringste Qualität, können dafür aber erheblich schneller drucken. Nadelprinter mit 24 Nadeln erzeugen hingegen die höchste Druckqualität, benötigen für einen Ausdruck aber länger.

Die wichtigsten Hersteller für Nadeldrucker

Hersteller Besonderheiten
OKI
  • Genauso wie HP, Epson & Co. ist OKI ein spezialisierter Hersteller für Drucker aller Art. Anders als die genannten Firmen bietet OKI aber überwiegend Lösungen für größere Kunden oder Betriebe an. Daher ist das Unternehmen auch noch sehr stark auf dem Markt der Nadeldrucker vertreten.
  • Langjährige Erfahrungen im Druckersegment
  • Professionelle Lösungen für kleine, mittelständische und große Unternehmen
  • Überschaubares Angebot in allen Produktkategorien
  • Schneller und deutscher Service
Lexmark
  • Lexmark ist ebenfalls als Hersteller für Drucker bekannt. Neben Tintenstrahl- und Laser-Printern bietet das Unternehmen auch heute noch einige wenige Nadeldrucker, die du auch auf Amazon kaufen kannst. Lexmark hat allerdings nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Privatkunden einiges in petto.
  • Großes Angebot an unterschiedlichen Druckertechnologien
  • Vom Home-Office bis zum Großunternehmen alles vorhanden
  • Sehr günstige Produkte für den Einstiegsbereich vorhanden
  • Hohe Qualität bei allen Produkten
Epson
  • Epson hat sich in den letzten Jahren, zusammen mit HP, zu einem Spezialisten für Foto- und Schriftdruck entwickelt. Das Unternehmen ist vor allem im Privatkundensegment sehr bekannt. Allerdings hat das Unternehmen auch im Geschäftsbereich sehr viel zu bieten.
  • Riesige Auswahl in allen Kategorien
  • Tintenstrahl,- Laser- und Nadeldrucker weisen eine hohe Qualität auf
  • Faire Preise bei gleichzeitig hoher Qualität
  • Schneller und guter Service direkt aus Deutschland

Die unterschiedlichen Arten von Nadeldruckern

Auf dem Markt existieren einige Drucker, die sich in Sachen Form und Aufbau voneinander unterscheiden. Du kannst einige Modelle anhand der folgenden Kriterien erkennen und auswählen.

Nadeldrucker nach Papiergröße

Je nachdem, welches Format du bedrucken möchtest, kannst du deinen Drucker anhand der unterstützten Papiergröße auswählen. Auf dem Markt existieren Modelle für den DIN A3 Druck und Geräte für den DIN A4 Druck. Dabei sind Drucker, die auf A3-Seiten drucken, können nicht nur größer, sondern häufig auch teurer, da sie für Privatanwender weniger vorgesehen sind. Außerdem musst du daran denken, dass der Papiereinzug häufig noch einige Zentimeter mehr misst, da die meisten Drucker auch mit Endlospapier umgehen können. Dieses Papier verfügt an den Seiten über einen perforierten Rand, der zusätzlich abgetrennt werden kann. Nahezu alle Modelle können aber mit kleinen DIN-Normane umgehen. Dies siehst du auch anhand unserer Empfehlungen, denn nahezu alle Geräte können bis zum DIN A6 Format arbeiten.

Zeilendrucker

Musst du viele Dokumente in möglichst hoher Geschwindigkeit drucken, ist ein Zeilendrucker oft eine gute Wahl. Hierbei werden zahlreiche Nadeln in einer Reihe untergebracht, die mit einem Schlag eine komplette Zeile drucken können. Zeilendrucker sind ebenfalls etwas teurer und werden oft nur in größeren Unternehmen eingesetzt, die sich auf den Massendruck von Durchschlägen spezialisieren.

Nadeldrucker nach Nadelanzahl

Das Standard-Kriterium eines Druckers ist die Anzahl der Nadeln. Herkömmliche Modelle vertrauen entweder auf neun oder auf 24 Nadeln. Einige sehr teure Modelle können aber auch mit 8, 12, 18 oder sogar 48 Nadeln daherkommen, allerdings ist dies eher selten der Fall. Die höchste Qualität bieten Geräte mit 24 Nadeln, allerdings arbeiten diese Drucker etwas langsamer als Modelle mit nur 9 Nadeln.

Das ist beim Nadeldrucker wichtig!

Nadeldrucker sind in der Regel nicht so komplex aufgebaut und häufig nicht so gut ausgestattet, wie moderne Tintenstrahl- oder Laserdrucker. Allerdings müssen sie das auch gar nicht sein, da ihre Verwendung stark eingeschränkt ist. Dennoch musst du auf einige wichtige Punkte aufpassen.

PC-Anschluss

Nadeldrucker gehören zu nostalgischen Produkten im PC-Segment, denn sie wurden aus vielen Haushalten von modernen Geräten verdrängt. Viele Unternehmen setzen aber immer noch auf ältere Technik, leider auch bei Computern. Sehr alte Nadeldrucker liefern dir daher noch einen seriellen oder einen parallelen PC-Anschluss mit, damit sie auch an alten Geräten funktionieren. Nichts desto trotz verfügen aber alle modernen Geräte darüber hinaus über einen USB-2.0-Port. Dieser ist Pflicht, wenn der Drucker an moderneren PCs arbeiten soll.

Tipp
Manche Drucker bieten dir sogar schon einen LAN-Anschluss, über den du aus dem Nadeldrucker ein Netzwerkgerät machen kannst. In diesem Fall lässt sich das Gerät leicht verstecken.

Betriebsgeräusch

Vor allem in Arztpraxen oder Reisebüros ist es wichtig darauf zu achten, dass der Drucker nicht zu laut ist. Generell sind Printer mit Nadeln durchaus lauter als Tintenstrahl- oder Lasergeräte. Dennoch gibt es auch bei Nadeldruckern einige Unterschiede im Betriebsgeräusch. Während einige Geräte gut gedämmt sind und mit nur 49 Dezibel daherkommen, schaffen es andere Modelle auf fast 60 Dezibel. Das kann in einer Praxis schnell sehr störend werden.

Druckauflösung

Wichtige Dokumente sollten auch gut aufgelöst sein, sodass du auch auf die Qualität achten solltest. Allerdings bieten dir nahezu alle Modelle bereits eine Druckauflösung von 360 x 360 dpi an, was generell ausrechend ist. Nur wenige Geräte kommen mit einer geringeren Auflösung daher.

Druckgeschwindigkeit

Damit deine Kunden und Patienten nicht zu lange warten müssen, ist auch die Druckgeschwindigkeit ein wichtiges Indiz. Hier gibt es je nach Modell sehr große Unterschiede. Während einige Geräte nur rund 330 Zeichen pro Sekunde erstellen können, schaffen es andere Geräte auf bis zu 550 Zeichen und mehr.

FAQ – häufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Wann wurde der Nadeldrucker erfunden? Sicherlich wirst du schon festgestellt haben, dass in unseren Empfehlungen, aber auch in der Liste der Hersteller, der Name „Oki“ häufiger aufgetaucht ist. Das liegt daran, dass dieses Unternehmen der Erfinder des Nadeldruckers ist. Bereits im Jahr 1968 wurde von diesem Hersteller der erste Nadeldrucker auf den Markt gebracht. Damals setzte die Firma noch auf ein Gerät mit lediglich acht Nadeln. Leider konnten mit diesen Geräten keine unterstrichenen Buchstaben erzeugt werden, weshalb Modelle mit neun und später sogar mit 24 Nadeln folgten.
Warum nutzen Ärzte Nadeldrucker? Wie bereits erwähnt, ist der Nadeldrucker das einzige Gerät, das es möglich macht, einen Durchschlag zu bedrucken. Wie du sicherlich weißt, erhältst du bei einer Krankschreibung immer zwei Zettel. Der eine Zettel ist für deinen Arbeitgeber oder die Schule und der andere Zettel ist für deine Krankenkasse. Moderne Nadeldrucker können neben dem Original bis fünf weitere Durchschläge mit einem Vorgang bedrucken.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben