Cookies

Cookie-Nutzung

Surface Laptop – Das beste Ultrabook mit Windows?

Ultrabooks, Notebooks oder Netbooks, der Markt ist voll von vielen verschiedenen Geräten. Wie Apple, hat auch Microsoft seit wenigen Jahren ein eigenes Gerät im Portfolio, das sich von seiner besten Seite zeigen will. Schnelle Hardware, eine erstklassige Ausstattung und ein kristallklares Display werden um die Gunst zahlreicher Käufer. Doch ist das Surface Laptop einen näheren Blick wert oder sollte man lieber auf ein anderes Gerät setzen?
Besonderheiten
  • Sehr kompakt und leicht
  • lange Akkulaufzeit
  • schnelle Prozessoren
  • Sehr gute Ausstattung

Surface Laptops Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Der Microsoft Laptop ist ein schnelles, kompaktes und gut ausgestattetes Notebook für unterwegs
  • Das Display ist besonders gut für die Bildbearbeitung und das Arbeiten im Freien gemacht
  • Schnelle Hardware kombiniert mit ausreichend Speicher für alle Lebenslagen

Microsoft Surface Laptop 2

Microsoft Surface Laptop 2
Besonderheiten
  • Kompaktes und schnelles Notebook von Microsoft
  • Sehr handlich, leicht und somit mobil
  • Stromsparender Intel Pentium Prozessor
  • Perfekt für Word, Photoshop und Vielreisende
799,98 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Möchtest du nicht zu tief in die Tasche greifen, lohnt sich der nähere Blick auf das Auslaufmodell aus dem Hause Microsoft. Der Surface Laptop 2 war das erste ausgewogene Notebook mit sehr guter Akkulaufzeit bei hoher Leistungsfähigkeit der Komponenten. Lediglich die Anschlussvielfalt lässt bei diesem Modell zu wünschen übrig, denn auf wichtige und moderne Features wie einem USB Typ-C-Port oder auf Thunderbolt musst du komplett verzichten. Dafür liefert dir der Surface Laptop 2 für rund 1000 Euro ein hervorragendes Display, bis zu 256 Gigabyte SSD sowie ausreichend Arbeitsspeicher.
Auf Amazon lassen sich die meisten Kunden positiv über den Surface Laptop aus. Die Reaktionsgeschwindigkeiten sind erstklassig und auch das Display wird häufig gelobt. Lediglich die Software aber auch der Mausersatz (Touchpad) gefallen einigen Rezensenten nicht. Für rund 1000 Euro kann der Surface Laptop aber sehr viel, so die meisten Meinungen.

Vorteile Nachteile
  • Hochwertiges und stabiles Gehäuse
  • Sehr gutes Display mit tollen Farben
  • Gute Tastatur mit angenehmem Feedback
  • Lange Akkulaufzeit
  • Sehr gute Lautsprecher für ein so kleines Gerät
  • Ordentliche Performance
  • Kein Thunderbolt, kein USB Typ-C, kein Bluetooth 5.0, kein SD-Kartenleser
  • Keinerlei Wartungsmöglichkeiten
  • Sehr hohe Aufpreise für mehr RAM, SSD und CPU
  • Zu langsames Display

Microsoft Laptop 3

Microsoft Laptop 3
Besonderheiten
  • Sehr gutes und leuchtstarkes Display
  • USB Typ-C Port kann zum Laden genutzt werden
  • Wahl zwischen Intel Core i3, i5 und AMD Ryzen 5 oder Ryzen 7
  • Sehr handlich, kompakt und leicht
998,00 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Mit dem Surface Laptop 3 will Microsoft alles besser machen, als beim Vorgänger, dem Surface Laptop 2. Wurde von vielen Redaktionen beim Vorgänger bemängelt, dass die Anschlussvielfalt zu schlecht sei, bringt der Laptop 3 nun alles mit, was du brauchst. Dazu gehört vor allem ein USB Typ-C-Port, über den du dein Notebook sogar aufladen kannst. Aber auch am Display und an der internen Hardware hat der Hersteller nochmals gearbeitet. So hast du nun die Möglichkeit, anstatt eines Intel Prozessors einen AMD Ryzen 5 oder einen Ryzen 7 zu wählen.
Kundenmeinungen und allgemeine Tests sind zum Surface Laptop 3 noch kaum bis wenig vorhanden, sodass du dich hierbei erst einmal auf die technischen Spezifikationen verlassen kannst.

Microsoft Surface Book 2

Microsoft Surface Book 2
Besonderheiten
  • 13,5-Zoll-Display mit Multitouch-Funktion
  • Zwei-in-Eins – Notebook und Tablet-PC in einem Gerät
  • Starke Hardware sorgt für ein flexibles Gerät (Intel Core i7, 16GB RAM, Bis zu 1000GB SSD)
  • Geringe Lautstärke und geringer Stromverbrauch
  • Sehr gute Dockingstation mit hervorragender Tastatur
1062,22 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Möchtest du keine Kompromisse eingehen und so flexibel wie möglich sein, solltest du dir das Surface Book 2 einmal anschauen. Auch wenn es sich hierbei nicht um einen Surface Laptop handelt, so ist das Surface Book 2 einen näheren Blick wert für alle, die viel reisen. Während du den Surface Laptop nur als Notebook verwenden kannst, hast du die Möglichkeit, aus dem Surface Book mit nur einem Handgriff ein Tablet-PC zu machen. Die Besonderheit hierbei ist vor allem die enorme Leistung, die durch den integrierten Intel Core i7 Prozessor zustande kommt. Ausgestattet mit 16 Gigabyte RAM sowie einer großen SSD, sorgt das Surface Book 2 für reichlich Leistung in allen möglichen Anwendungen.
Die Bewertungen des Surface Book 2 auf Amazon aber auch in der Presse sind stark durchwachsen. Während die allgemeine Leistung und auch die Hardware oft gut bewertet werden, lassen sich viele Kunden über die schlechte Software von Microsoft aus. Bei vielen Kunden kam es während der Nutzung häufig zu Bluescreens oder anderen Fehlern.

Vorteile Nachteile
  • Sehr hochwertig verarbeitet
  • Sehr guter Multitouch-Bildschirm
  • Sehr hohe Leistung bei passiver Kühlung
  • Lange Akkulaufzeit und hervorragende Eingabegeräte
  • Klare und hochauflösende Kamera
  • Integrierte Grafikkarte kann zum Spielen genutzt werden
  • Viele Hardware-Auswahlmöglichkeiten
  • GPU-Lüfter ist häufig sehr laut
  • Kein Thunderbolt 3 mit an Bord
  • Surface Pen nicht im Lieferumfang enthalten
  • Deutlich weniger Leistung im Akkubetrieb
  • Keine Wartungs- oder Aufrüstmöglichkeiten
  • Extrem hoher Preis

Was ist ein Surface Laptop?

Streng genommen ist ein Surface Laptop ein einfaches Notebook, das sich auf den ersten Blick nicht weiter von anderen Geräten unterscheidet. Generell trägt es den Namen als Eigenmarke von Microsoft, weshalb du auf deiner Suche auch einfach „Notebook“ eingeben könntest. Dennoch unterscheidet sich der Surface Laptop von einigen anderen Geräten in der Preisklasse, denn es bringt für ein überschaubares Budget bereits eine große Ausstattung mit. Konkurrieren soll das Surface dabei vor allem mit Apples Dauerbrenner, dem Macbook. Bist du auf der Suche nach einem Surface, stehen dir neben den günstigeren Auslaufmodellen (Surface 2) auch noch die neuen Geräte (Surface 3) zur Auswahl. Darf es etwas leichter und flexibler sein, kannst du dir auch das Surface Tablet einmal näher ansehen, denn inklusive der Dockingstation, kannst du auch aus diesem Modell ein vollwertiges Notebook machen. In diesem Artikel soll es in erster Linie aber um den Surface Laptop gehen. Damit du eine bessere Übersicht hast, zeigen wir dir im folgenden Abschnitt aber einige wichtige Unterschiede zwischen den Geräten.

Unterschiede zwischen Surface Laptop und Surface Book

Bist du auf der Suche nach einem neuen, mobilen Notebook, wirst du sicherlich neben dem Surface Laptop auch das Surface Book entdecken. Beide Geräte scheinen auf den ersten Blick sehr ähnlich zu sein, auch wenn das Surface Book mit einer stärkeren Hardware daherkommt. Allerdings gibt es noch weitere wesentliche Unterschiede zwischen den beiden Geräten. Nicht nur, dass das Surface Book mehr als doppelt so teuer ist, es ist auch kein reines Notebook. Während du den Surface Laptop lediglich als das nutzen kann, was er ist – ein Laptop, ist das Surface Book ein 2in1-Gerät. Das heißt, dass es als Notebook aber auch als Tablet-PC Verwendung finden kann. Entscheidend für den Kauf ist am Ende, was du machen möchtest. Benötigst du häufig ein schnelles und möglichst leichtes Präsentationsgerät, ist das Surface Book wohl die beste Wahl. Arbeitest du stattdessen viel unterwegs, brauchst eine gute Tastatur und möchtest etwas Geld sparen, solltest du auf den Surface Laptop zurückgreifen. In der folgenden Tabelle zeigen wir dir einige Vor- und Nachteile beider Geräte.

Surface Laptop

Vorteile Nachteile
  • Sehr kompakte Bauweise für ein Notebook, sehr geringes Gewicht
  • Erstklassiges 13,5-Zoll-Display
  • Überschaubarer Preis
  • Lange Akkulaufzeit
  • Prozessorwahl: Intel oder AMD
  • USB Typ-C mit Ladefunktion beim Surface Laptop 3 mit an Bord
  • Schnellladefunktion: 80 % Akkuladung in einer Stunde
  • Keine Reparatur- oder Wartungsmöglichkeiten
  • „Nur“ als Notebook und nicht als Tablet nutzbar
  • AMD Ryzen nur in der 15-Zoll Variante verfügbar

Surface Book

Vorteile Nachteile
  • Sehr starke Hardware, die auch zum Streamen oder zum Bearbeiten von Videos ausreicht
  • Große RAM- und SSD-Ausstattung (16GB RAM, bis zu 1TB SSD)
  • Wandelbar – vom Notebook zum Tablet
  • Sehr gutes und helles Display
  • Lange Akkulaufzeit und nahezu unhörbar
  • Integrierte Grafikeinheit sorgt für Spiele-Performance
  • Extrem teuer für die gebotene Leistung
  • GPU-Lüfter ist ständig in Betrieb und laut

Die unterschiedlichen Prozessoren des Surface Laptops

Während die zweite Version des Surface Laptops noch ausschließlich auf CPUs aus dem Hause Intel vertraute, kannst du den neuen Surface Laptop nun auch mit AMDs Ryzen CPU (Central Processing Unit) erwerben. Im Folgenden möchten wir dir die Vor- und Nachteile beider Modelle etwas näherbringen.

Intel Core i5 und i7

Intel Prozessoren sind seit jeher die beliebtesten CPUs in „ultra kompakten“ Notebooks. Das liegt vor allem an der geringen Leistungsaufnahme bzw. der geringen Energieeffizienz, was geringe Temperaturen sorgt. Aber trotz des niedrigen Stromverbrauchs können moderne Intel Prozessoren eine enorme Leistungsfähigkeit entwickelt. Im Surface Laptop 3 kommen die neusten Modelle der 10. Generation zum Einsatz. Zum einen ist das der Intel Core i5 1035G7, der mit vier Prozessorkernen sowie vier weiteren logischen Einheiten daherkommt. Sein Grundtakt liegt bei 1,2 GHz und sein maximaler Turbo-Takt erreicht 3,7 Ghz. Etwas schneller ist nur noch der Intel Core i7 1065G7, dessen Grundtakt mit 1,3 GHz daherkommt. Der Turbo-Takt des i7-Prozessors liegt 200 MHz über dem i5-Pendant, also bei 3,9 GHz. Wer viel Wert auf Preis-/Leistung legt, der sollte sich unbedingt das Modell mit dem Intel Core i5 näher ansehen.

AMD Ryzen 5 und Ryzen 7

Erstmals in einem Surface Laptop in Erscheinung treten AMDs Ryzen Prozessoren, die schon auf Desktop-PCs zahlreiche Kunden überzeugt haben. Anders als in anderen Notebooks oder auf dem Desktop, kommen beim Surface Laptop spezielle CPUs zum Einsatz, die als „Surface Edition“ beschrieben werden. Unterschiede gibt es dabei vor allem bei der Taktfrequenz aber auch in Sachen Grafikeinheit. Die schnellste Grafikkarte spendiert AMD hierbei dem Ryzen 7 3780U, der eine integrierte Vega 11 Einheit mitbringt. Diese gehört zu den schnellsten integrierten Grafiklösungen, was aus dem Surface Laptop 3 ein kleines Gaming-Notebook für Zwischendurch macht.

Achtung
Die neuen AMD Prozessoren wirst du ausschließlich im 15-Zoll-Surface Laptop finden, da die Kühlung im kleineren Modell nicht ausreicht. Außerdem verfügt das 15-Zoll-Gerät dadurch nur über WiFi5 anstatt über WiFi6.

Gehäusematerial, das seinesgleichen sucht

Herkömmliche Notebooks weisen in den meisten Fällen sehr viel Kunststoff auf das zwar leicht, aber qualitativ auch nicht sehr gehoben ist. Anders ist dies bei hochwertigen Business Notebooks, wie dem Surface Laptop. Das gesamte Gehäuse besteht aus sehr einem stabilen und festen Aluminium, wodurch das gesamte Notebook wie aus einem Guss wirkt. Doch das wirkliche Highlight ist die Handballenauflage, die Microsoft mit Alcantara bezogen hat. Das sorgt nicht nur dafür, dass sich deine Hände geschmeichelt fühlen, sondern es verhindert auch noch Fingerabdrücke und Schmutz. Außerdem spürt man die Abwärme des Systems durch das Material viel weniger. Für noch mehr Qualität und Stabilität sorgt zusätzlich das Display, das von Corning Gorilla Glas 3 geschützt wird. Dieses Material ist besonders stoß- und kratzfest.

Arbeitsspeicher ist wichtig!

Unglaublich wichtig ist bei jedem kompakten Notebook der Arbeitsspeicher. Vor allem bei Ultrabooks aber auch dem Surface Laptop solltest du darauf achten, dass du ein Gerät mit der maximalen Speicherausstattung wählst. Auch wenn das Surface Book mit 8 Gigabyte RAM (Random Access Memory) erhältlich ist, lohnt sich die Anschaffung des größeren Ausbaus. Das liegt in erster Linie daran, dass der RAM sich bei diesen Geräten nicht aufrüsten lässt. Zwar ist er für geübte Bastler unter der Tastatur erreichbar, allerdings wird der Arbeitsspeicher vom Hersteller fest auf dem Mainboard verlötet. Besonders wichtig ist der größere RAM-Ausbau für alle, die Fotos oder Videos bearbeiten wollen. Aber auch zum Spielen moderner Spiele sollte dein neuer Surface Laptop über die maximale Ausbaustufe verfügen. Beachte hierbei auch, dass die RAM-Spezifikationen sich bei den unterschiedlichen Geräten stark unterscheiden. Während die 13,5-Zoll Laptops bis zu 16 Gigabyte Arbeitsspeicher mit 3733 MHz ansteuern, erreichen die Geräte mit AMD CPU nur einen Takt von 2400 MHz. Im Alltag wirst du dies nicht spüren, allerdings profitieren einige Spiele von einem höheren RAM-Takt. Dieser kann aber vermutlich durch die höhere Leistung der AMD CPU im Vergleich zu den Intel Prozessoren ausgeglichen werden.

Wähle eine große SSD!

Ähnlich wie auch beim Arbeitsspeicher, sollte die SSD oder auch Solid State Drive groß genug gewählt werden. Umgangssprachlich wird die SSD heute auch noch oft als Festplatte bezeichnet, was technisch nicht ganz korrekt ist. Während die Festplatte immer noch von den Plattern der HDD (Hard Disk Drive) kommt, arbeitet eine SSD völlig ohne mechanische Bauteile. Die Speichertechnik ähnelt viel mehr der von USB-Sticks. Aufgrund der fehlenden beweglichen Teile sind SSDs daher viel schneller und ausfallsicherer als Festplatten. Im Surface Laptop befindet sich die Solid State Drive, genauso wie der RAM, direkt unter der Tastatur. Geübte Bastler haben hier allerdings die Möglichkeit, eine größere SSD nachzurüsten, da diese beim Laptop nicht fest verlötet ist. Allerdings solltest du beim Einbau besonders vorsichtig vorgehen, denn sobald du das Gerät öffnest, verfällt die Garantie. Microsoft bietet dir Geräte mit 128GB, 256GB, 512GB und 1000GB Speicherkapazität an. Allerdings werden die Notebooks immer teurer, je größer die SSD ist. Kaufst du dir ein Modell auf dem Markt, wirst du bis zu 50% der Mehrkosten einsparen können. Hast du noch nie an PCs oder Notebooks geschraubt, solltest du von einer selbständigen Aufrüstung aber absehen und eventuell einen Profi zu Rate ziehen.

Surface Laptop mit erstklassigem Display

Die größte Besonderheit des Surface Laptop, egal ob in der Version 2 oder Version 3 ist das leuchtstarke Display mit seinen erstklassigen Farben. Du hast beim neuen Modell die Wahl zwischen einen 13,5-Zoll Bildschirm oder einem Modell mit 15 Zoll. Ersteres kommt im Format 3:2 zu dir nach Hause und es löst mit 2256 x 1504 Pixeln auf. Außerdem ist es kompatibel mit dem Surface Pen und bietet dir eine 10-Punkt-Multitouch-Funktion. Das 15-Zoll große Display hat ebenfalls ein Seitenverhältnis von 3:2 allerdings löst es aufgrund der größeren Bildschirmdiagonale mit 2496 x 1664 Pixeln auf. Auch das große Modell bietet dir Multitouch sowie die Unterstützung des Surface Pens. Microsoft legte beim Bildschirm sehr viel Wert auf eine hohe Leuchtkraft, damit du auch im Freien problemlos arbeiten kannst. Schon der Surface Laptop in der zweiten Version konnte mit einem starken Kontrast und hohen Helligkeitswerten punkten. Doch der Bildschirm ist nicht nur zum Anschauen da, sondern auch zum Eingeben. So verwenden alle bisherigen Surface Laptops ein Multitouch-Display, das 10 gleichzeitige Eingaben bearbeiten kann. Möchtest du keine Fingerbadrücke auf dem Touchscreen, kannst du auch auf den Surface Pen zurückgreifen, der seit der Version drei nicht mehr im Lieferumfang dabei ist.

Die Eingabegeräte stechen hervor

Die Eingabe über einen Touchscreen beim Notebook ist nicht unbedingt die beste Art und Weise ein solches Gerät zu bedienen. Häufig eignet sich der Mausersatz, bzw. das Touchpad erheblich besser für eine präzise Steuerung. Im Surface Laptop kommt ein Touchpad mit Glasoberfläche zum Einsatz, das sehr gute bis nahezu perfekte Gleiteigenschaften aufweist. Hast du allerdings häufiger feuchte Hände, wirst du schnell Probleme bekommen, da der Zeiger in diesem Fall manchmal ins Stocken kommt. Die Maustasten des Touchpads wurden in das Pad eingearbeitet, was es zu einem so genannten Clickpad macht. Auch wenn die Tasten bei Betätigung etwas sehr laut klicken, so lassen sie sich sehr einfach und ohne viel Kraftaufwand betätigen.

Doch nicht nur das Clickpad, sondern auch die Tastatur kann sich sehen lassen. Das Chiclet-Keyboard bietet einen knackigen, wenn auch nicht zu festen Druckpunkt und eine intelligente und übersichtliche Aufteilung. Nur der Powerbutton wurde seitens Microsoft ein wenig versteckt, da er sich nicht separiert am Gehäuse befindet. Viel mehr liegt er zwischen der Entf- und der F12-Taste. Die Tastatur bietet eine dreistufige, weiße Hintergrundbeleuchtung, die sich bei Dunkelheit aber nicht selbst aktiviert, trotz Helligkeitssensor. Dennoch sind die Eingabegeräte für ein kleines Notebook dieser Preisklasse durchaus ansehnlich und gut bedienbar.

Welche Anschlüsse hat ein Surface Laptop

Die größten Schwächen beim Surface Laptop waren immer die Anschlüsse, denn das Notebook in der ersten und zweiten Version hat hier viel falsch gemacht. Es brachte werkseitig lediglich einen Surface Connect, einen USB 3.1 Typ-A, einen DisplayPort sowie einen 3,5mm Klinke-Anschluss mit. Das war vielen Kunden in diesem Segment zu wenig. Beim Surface Laptop 3 macht Microsoft allerdings alles richtig, denn hier hast du Zugriff auf einen weiteren, sehr beliebten USB-C-Port, über den das Notebook auch aufgeladen werden kann. Auch wenn es sich bei kabellosen Verbindungen streng genommen nicht über Anschlüsse handelt, kannst du trotzdem andere Geräte damit verbinden. Im Surface Laptop 2 stattete Microsoft das Notebook noch mit einem betagteren Bluetooth 4.0 Modul aus. Im neuen Gerät hält dagegen endlich ein Bluetooth 5.0 Chip Einzug. Das sorgt für eine größere Reichweite und stabilere Übertragungsraten.

Sound aus hochwertigen Lautsprechern und mehr

Generell wirst du dich beim Musik hören oder beim Filme schauen auf externe Lautsprecher oder Kopfhörer verlassen, denn interne Lautsprecher eines solch kleinen Notebooks können nicht immer das volle Klangerlebnis bieten. Das liegt vor allem am viel zu kleinen Resonanzkörper des Notebooks. Allerdings überzeugen die Omnisound-Lautsprecher im Surface Laptop auf ganzer Linie, egal für welche Version du dich entscheidest. Zwar sind die Speaker einiger teurerer Notebooks etwas stärker, doch für die schmale Bauart des Surface Laptops können sich die integrierten Lautsprecher durchaus hören lassen. Beim Surface Laptop 3 kommen sogar 360-Grad-Lautsprecher mit Dolby Audio Premium zum Einsatz.

Für die Kommunikation mit Freunden, Geschäftspartnern oder der Familie stehen dir zwei Fernfeld-Mikrofone zum Einsatz, die außerordentlich effektiv arbeiten. Das geringe Rauschen sowie die erstklassige Qualität liegen fast auf der Höhe günstiger Tischmikrofone. Möchtest du dich beim Telefonieren selbst noch übertragen, kannst du dies über die 720p-HD Kamera an der Front machen. Besonderheit hierbei ist eine Blende von 2.0, was für eine starke Lichtintensität und Helligkeit steht.

Kann man mit einem Surface Laptop Spiele spielen?

Eine wichtige Frage für alle, die nicht nur arbeiten oder surfen wollen, sondern sich auch mal zurücklehnen möchten. Kann man mit dem Microsoft Surface Laptop Spiele spielen? Und die Antwort lautet: Ja, aber eingeschränkt. Entscheidest du dich für das 13,5-Zoll Gerät mit Intel Iris Plus Grafik, wirst du keine Games wie Battlefield 5 oder das neueste Call of Duty wiedergeben können, da die Leistung hierfür nicht ausreicht. Der Surface Laptop in 15 Zoll bringt hingegen die moderne AMD Vega Grafik mit, sodass du hiermit sogar aktuelle Games problemlos wiedergeben kannst. Vor allem die RX Vega 11 im Flaggschiff-Prozessor aus dem Hause AMD kann hier auf ganzer Linie überzeugen und reichlich Performance übermitteln. Anders schaut es beim Surface Laptop 1 und dem Surface Laptop 2 aus. Diese beiden Geräte setzen noch auf veraltete Grafikchips, die für Spiele nicht empfehlenswert sind. Zwar reichen diese für eine Partie League of Legends oder Diablo 3 allemal aus, doch auf Dauer wird wenig Spaß aufkommen.

Das Wichtigste: Die Akkulaufzeit

Kaufst du dir ein Subnotebook wie das Microsoft Surface, dann wirst du vermutlich viel unterwegs sein. Egal ob im Zug, dem Flugzeug oder im Vorlesungssaal, die Akkulaufzeit steht hier an erster Stelle. Und hier können die Geräte von Microsoft auf ganzer Ebene überzeugen. Arbeitest du nur mit Word, Excel oder Ähnlichem, kannst du aus dem Notebook, je nach Performance und Hintergrundeinstellungen, bis zu 20 Stunden Akkulaufzeit herauskitzeln. Beim Surfen im Internet und mit halber Helligkeit kommt der Surface Laptop immer noch auf satte 9 Stunden. Wirklich überzeugend ist aber die Wiedergabe eines Videos, denn hier arbeitet das Notebook bis zu 13 Stunden am Stück. Damit ist das Gerät aus dem Hause Microsoft fast genauso ausdauernd wie die sehr beliebten Dell XPS Modelle, die eine ähnliche Laufzeit schaffen.

Die Kühlung vom Surface Laptop

Auch wenn dir die Kühlung beim Notebook in erster Instanz nicht als sonderlich wichtig erscheint, sollte sie dennoch Beachtung finden. Vor allem bei rechenintensiven Arbeiten auf dem Sofa, wenn du das Notebook auf dem Schoß hast, wirst du eine gute Kühlung zu schätzen wissen, denn Geräte mit schlechter Kühlung können dafür sorgen, dass es bald nach gebratenem Fleisch riecht. Nun gut, so schlimm ist es nicht, aber viele Geräte können sich an der Unterseite gut und gerne bis auf 60°C erhitzen, was das Arbeiten im Freien oder auf dem Sofa erschweren kann. Durchatmen kannst du beim Surface Laptop, das maximale Werte von rund 40°C erreicht. Das sorgt für ein leichtes, aber nicht unangenehmes Erwärmen des Gehäuses. An der Oberseite merkst du davon nicht viel, da die Alcantara-Oberfläche sehr viel Wärme abhält. Außerdem ist wichtig, dass der Lüfter bei starken Lasten nicht konstant mit maximaler Lautstärke arbeitet, denn das kann beim Arbeiten schnell nervend werden. Der Surface Laptop arbeitet im Schnitt unauffällig und ruhig, selbst unter maximaler Last.

Gutes Zubehör für dein Surface Laptop

Neben deinem neuen Surface Laptop existieren noch einige wichtige Accessoires, die deinen Arbeitsalltag erleichtern können. Im Folgenden zeigen wir dir einige Begleiter, die auf keinen Fall fehlen sollten.

Powerbank

Neu beim Surface Laptop 3 ist die Möglichkeit, das Notebook mittels einer Powerbank aufzuladen. Dies kannst du problemlos über den USB-C-Port an der Seite des Notebooks machen. Besonderheit hierbei ist, dass du nahezu jede Powerbank mit ausreichend Ausgangsspannung dafür nutzen kannst. Außerdem lässt sich der Surface Laptop 3 nun auch über Fast-Charging aufladen. Das sorgt dafür, dass dir auf Reisen nicht so schnell der Saft ausgeht.

Externe Maus

Natürlich kannst du dein neues Surface Laptop mit dem Touchpad des Notebooks steuern. Allerdings ist dies nicht für jede Anwendung sinnvoll, da es häufig zu lange dauert. Hier sorgt eine externe Maus für ein schnelleres, aber auch angenehmeres Arbeiten.

Kopfhörer

Arbeitest du häufig unterwegs oder führst gerne Telefonmeetings, ist es nicht immer ratsam die internen Lautsprecher deines Laptops zu nutzen. Separate Kopfhörer sollten daher in jeden Rucksack oder in jedes Zubehörfach gesteckt werden, da sie den Sound des Notebooks bequem übertragbar machen.

Notebooktasche

Ein Surface Laptop ist ein performantes und hochwertiges Arbeitsgerät, das gut behandelt werden sollte. Damit keine unschönen Kratzer oder Defekte auftreten, solltest du deinen treuen Begleiter daher immer geschützt in einer Notebooktasche mit dir führen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen!

Frage Antwort
Ist das Surface wie ein Laptop? Der Surface Laptop ist ein eigenständiges Gerät und ein vollwertiges Notebook. Anders als das Surface Pro oder das Surface Book, das auch als Tablet-PC genutzt werden kann. Bist du auf der Suche nach einem richtigen Notebook mit starker Leistung im handlichen Format, solltest du einen näheren Blick auf den Surface Laptop werfen.
Wann kommt der neue Surface Laptop? Auf dem Markt existiert mittlerweile der Surface Laptop 1, der Surface Laptop 2 und der Surface Laptop 3. Letzterer wurde bereits im Jahr 2019 vorgestellt. Das Gerät kann direkt bei Microsoft oder einem Handelspartner bestellt werden. Ein Surface Laptop 4 wurde noch nicht angekündigt, auch wenn ein Release im Jahr 2020 oder 2021 wahrscheinlich ist.
Gibt es ähnliche Laptops wie den Surface Laptop? Nun hast du dir einen ganzen Artikel zum Surface Laptop angeschaut und wirst dich fragen, ob es auch Alternativen zu dieser Kategorie gibt? Natürlich sind die Geräte von Microsoft nicht die Besten oder Einzigen auf dem Markt, doch machen sie vieles richtig. In der gleichen Kategorie spielen aber auch noch Hersteller wie Acer, Asus oder Dell eine große und wichtige Rolle. Auch Apple sollte man in dieser Preisklasse mit seinem Macbook Air nicht vergessen. Generell machst du aber nichts falsch, wenn du dich für einen Surface Laptop entscheidest, vor allem wenn du auf den Touchscreen wert legst. Kannst du darauf verzichten, solltest du einen näheren Blick auf Dells XPS Reihe werfen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben