Cookies

Cookie-Nutzung

USB-C-Hub – maximale Flexibilität mit einem kleinen Helferlein

Als universelle Schnittstelle hat der USB-Anschluss schnell die Herzen der PC-Anwender erobert. Doch gab es von Anfang an einige Tücken, denn der klassische Typ-A-Anschluss kann etwas hakelig sein. Auch die technische Limitierung sorgte dafür, dass schnell ein neuer Standard hermusste. Der Typ-C-Anschluss ist kleiner, schneller und du kannst deine Geräte erheblich schneller und einfacher anschließen. Hinzu kommt, dass nicht nur die klassische Datenübertragung erfolgen kann. In diesem Artikel erfährst du alles rund um USB-C-Hubs und ihre zahlreichen Vorteile.
Besonderheiten
  • Große Ausstattungsvielfalt
  • Auch als Dockingstation vorhanden
  • Für USB 3.2 Typ-A und Typ-C
  • Auch für Tablets und Smartphones
  • Sehr einfache Installation und Nutzung

USB-C-Hubs Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Schluss mit dem falschen Einstecken des USB-Sticks! Der USB-Typ-C-Anschluss bietet eine nutzerfreundliche Anwendung
  • Die Geschwindigkeit eines modernen Typ-C-Ports liegt weit oberhalb eines klassischen USB-Typ-A-Anschlusses, das ermöglicht mehr Nutzungsmöglichkeiten
  • USB-Typ-C-Hubs sind flexible Alltagshelfer, denn sie sorgen nicht nur dafür, dass du mehr USB-Sticks, sondern auch Monitore oder Notebooks anschließen kannst

Hierarcool USB-C-Hub – günstiger USB-Verteiler mit ausreichend Ports

Hierarcool USB-C-Hub – günstiger USB-Verteiler mit ausreichend Ports
Besonderheiten
  • USB-C-Hub mit einem nahezu perfekten Preis-Leistungs-Verhältnis und mit über 16.000 positiven Bewertungen auf Amazon
  • Liefert dir nicht nur USB 3.2-Typ-A-Ports, sondern auch einen weiteren Typ-C-Port, Steckkartenplätze für SD- und Micro-SD-Karten sowie einen HDMI-Port
  • Anschluss eines weiteren Monitors möglich, maximale Auflösung von 3840 x 2160 @30 Hz
  • Kompakte Bauweise für einen einfachen und schnellen Transport
27,99 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Liefert dir dein Notebook oder dein Gaming-PC nicht ausreichend Anschlüsse, musst du nicht verzweifeln. Auf dem Markt existieren zahlreiche unterschiedliche USB-Hubs mit ausreichend Ports. Selbst für einen weiteren Monitor musst du nicht extra auf eine teure Dockingstation zurückgreifen. Das zeigt der Hersteller Hierarcool“ eindrucksvoll auf Amazon. Der USB-C-Hub des Unternehmens liefert dir nicht nur eine Erweiterung deiner USB-3.2-Typ-A-Ports, sondern gleichzeitig sogar einen internen Karteleser für SD- und Micro-SD-Speicherkarten. Damit erhältst du alles aus einer Hand und das in einem kompakten kleinen Gerät für den USB-C-Port. Da du einen USB-C-Port mit dem Hub belegst, findest du einen weiteren Anschluss direkt am Gerät vor. Das sorgt dafür, dass du auch moderne USB-Sticks oder dein Smartphone am PC aufladen kannst. Beim Hub handelt es sich um einen 4K-Hub, der gleichzeitig auch einen HDMI-Port zur Verfügung stellt. Ein interner Chip sorgt für die nötige Rechenleistung, sodass du sogar einen weiteren Monitor nutzen kannst. Dabei unterstützt der Dierarcool USB-C-Hub Auflösungen bis zu 3840 x 2160 bei 30 Hz. Möchtest du etwas flüssiger mit 60 Hz arbeiten, musst du die Auflösung auf WQHD oder auf FHD anpassen. Der 100-Watt-Adapter kann zudem dein Smartphone in nur wenigen Minuten aufladen. Betrachtet man den Preis, handelt es sich um eines der besten Geräte dieser Klasse auf Amazon. Das sehen auch mehr als 16.000 Kunden so, denn so viele Bewertungen sammelte der USB-C-Hub von Dierarcool bereits. Insgesamt kommt das Gerät auf eine Bewertung von 4,6 von 5 Sternen.

Amazon Basics USB-Hub – maximale USB-Performance dank Typ-C-Anschluss

Amazon Basics USB-Hub – maximale USB-Performance dank Typ-C-Anschluss
Besonderheiten
  • USB-C-Hub für USB-Geräte mit Typ-C-Anschluss direkt von Amazon (Amazon Basics)
  • Erstklassiges Preis-Leistungs-Verhältnis, sehr einfache Einrichtung und Installation
  • Insgesamt stehen dir 10 USB-Typ-A-Anschlüsse zur Verfügung, drei Anschlüsse liefern eine Schnellladefunktion
  • Anschluss erfolgt über den USB-C-Port, Separates Netzteil im Lieferumfang enthalten
43,21 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Benötigst du keinen weiteren USB-C-Anschluss an deinem Hub oder möchtest du keinen weiteren Monitor anschließen, kannst du einen näheren Blick auf diesen USB-C-Hub werfen. Dieses Modell von Amazon geht einen völlig anderen Weg als die Version von Hierarcool. Hierbei handelt es sich um einen klassischen USB-Hub, der dir 10 weitere USB-Typ-A-Anschlüsse zur Verfügung stellt. Somit kannst du deine Ports für nur wenig Geld einfach erweitern. Zur Verfügung stehen dir 10 USB-3.1-Ports mit einer hohen Geschwindigkeit. Dabei liefern dir die oberen drei Anschlüsse eine Schnellladefunktion, wodurch du dein Tablet oder dein Smartphone schneller aufladen kannst. Der große Vorteil beim Anschluss dieses USB-C-Hubs über den Port-C ist, dass du mehrere USB-Geräte gleichzeitig bedienen kannst. Die meisten Hubs mit einem klassischen USB-Typ-A-Anschluss liefern dir zu wenig Spannung, wodurch das Gerät ab einer bestimmten Anzahl an Zusatzgeräten die Arbeit aufgibt. Hier kannst du problemlos alle Ports voll belegen und dauerhaft mit der maximalen Leistung rechnen. Dies ermöglicht vor allem auch der separate Stromanschluss, der dafür sorgt, dass immer ausreichend Energie zur Verfügung steht. Erhältlich ist der Typ-C-Hub in den Farben Schwarz und Silber. Auf Amazon haben sich bereits mehr als 200 Kunden positiv zum USB-C-Hub von Amazon geäußert. Die einfache Bedienung, der günstige Preis und die Schnellladefunktion sind nur einige der vielen positiven Aspekte.

AUKEY Typ-C-Hub – kleine Dockingstation mit zahlreichen Anschlüssen

AUKEY Typ-C-Hub – kleine Dockingstation mit zahlreichen Anschlüssen
Besonderheiten
  • Mischung aus USB-C-Hub und Dockingstation für einen sehr guten Preis, zahlreiche positive Bewertungen auf Amazon vorhanden
  • Zwei USB-Typ-C-Ports, sechs USB-A-Ports, Netzwerkanschluss, zwei HDMI-Ports, ein VGA-Port sowie ein Netzwerkanschluss vorhanden
  • Einer der USB-C-Anschlüsse liefert eine höhere Ausgangsspannung (Perfekt zum Laden von Smartphones und Tablets)
  • Ansprechendes und zeitloses Design (angepasst an Macbooks und Ultrabooks)
n/a €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Hat dir die erste Variante von Hierarcool gut gefallen, nur fehlten dir ein paar USB-Typ-A-Anschlüsse? Bei unserer zweiten Empfehlung von Amazon hingegen vermisst du den Kartenleser oder einen Anschluss für weitere Monitore? Dann haben wir nun die beste Mischung aus Beidem für dich. Dieser USB-C-Hub von Aukey ist die klassische „eierlegende Wollmilchsau“, denn dieses Gerät liefert dir beste Mischung aus den beiden zuvor vorgestellten Modellen. Dafür musst du zwar rund 70 Euro auf den virtuellen Tisch legen, doch die Investition lohnt sich. Der USB-Hub von Aukey ist eine Mischung aus USB-C-Hub und einer klassischen Dockingstation für Notebooks. Auch wenn auf Amazon das Gerät als Dock beworben wird, so handelt es sich um einen klassischen Hub. Das liegt daran, dass du dein Notebook hier nicht „andocken“ kannst, wie es bei vollwertigen Dockingstationen der Fall ist. Das ist aber nicht schlimm, denn dank der hohen Übertragungsraten des USB-C-Anschlusses kannst du trotzdem deine Monitore, das Netzwerkkabel und zahlreiche USB-Geräte anschließen. Bis drei weitere Monitore kannst du beim Aukey USB-C-Hub anschließen und das nicht nur per HDMI. Auch ältere Displays haben, dank VGA-Anschluss, einen Platz an diesem Allrounder verdient. Hinzu kommen zwei weitere USB-C-Ports, sechs USB-Typ-A-Anschlüsse und ein weiterer Netzwerkanschluss. Selbstredend erhältst du auch einen Kartenleser für SD- und Micro-SD-Karten mit. Betrachten wir die Vielzahl unterschiedlicher Anschlüsse, ist der Preis von rund 70 Euro mehr als fair bemessen. Das sehen auch mehr als 2000 Kunden auf Amazon so und vergeben durchschnittlich volle fünf Sterne. Das sorgt für eine Gesamtbewertung von 4,4 von 5 Sternen auf dem Marktplatz.

ICY Box USB-Typ-C-Dockingstation – umfangreich ausgestatteter Typ-C-Hub für dein Notebook

ICY Box USB-Typ-C-Dockingstation – umfangreich ausgestatteter Typ-C-Hub für dein Notebook
Besonderheiten
  • Mischung aus klassischer Dockingstation und modernem USB-C-Hub für einen fairen Preis
  • Ausreichend Anschlüsse an der Front und auch auf der Rückseite, vier USB-3.2-Ports des Typs A, zwei Display-Ports, 3,5mm-Klinke-Ports an der Front sowie ein Netzwerkanschluss
  • Display-Ports bieten maximale Auflösungen von 4096 x 2160@60 Hz und 5120 x 2880@60 Hz
  • Stabiler, beschwerter Standfuß für einen sicheren Halt auf deinem Arbeitsplatz
156,89 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Im Home-Office benötigst du vielleicht nicht nur die einfachen Geräte, denn hier wird Professionalität verlangt, egal ob du selbständig oder angestellt bist. Damit du deine Produktivität verbessern und erhöhen kannst, brauchst du die passenden Geräte. Eines davon kann die USB-C-Station von Icy Box sein. Hierbei handelt es sich um einen fortschrittlichen Typ-C-Hub, der alles bietet, was du brauchst. Vergleichen kannst du dieses Gerät mit einer professionellen Dockingstation, allerdings handelt es sich hierbei streng genommen wieder um einen Hub. Doch kann diese Version etwas mehr als all die anderen Geräte. So hast du zwar erneut die Möglichkeit, weitere USB-Geräte und Monitore anzuschließen, doch die Möglichkeiten sind viel größer. So stehen dir hierbei zwei Display-Ports zur Verfügung, die deine hochwertigen Monitore befeuern. Während ein Port mit einer Auflösung von 4096 x 2160@60 Hz arbeitet, kann der andere Port sogar bis 5120 x 2880@60 Hz darstellen. Das sorgt dafür, dass selbst große Office-Displays genutzt werden können. Natürlich kannst du über die beiden Anschlüsse auch das Audiosignal deiner Monitore übertragen lassen. Alternativ befinden sich zwei zusätzliche 3,5mm-Klinke-Ports an der Front. Einer sorgt für die Soundausgabe und der andere ist für dein Mikrofon vorgesehen. An der Front erreichst du zudem bequem zwei weitere USB-3.1-Ports des Typs A. Ein breiter Standfuß an der Icy Box sorgt für einen sicheren Stand auf deinem Arbeitsplatz. Das Gerät ist nicht nur nützlich, sondern auch sehr beliebt. Das erkennst du schnell an den mehr als 500 Bewertungen auf Amazon. Mehr als 85% aller Kunden vergeben dabei vier oder sogar fünf Sterne. Das reicht für eine Gesamtbewertung von 4,5 von 5 Sternen.

XtremeMac Typ-C-Hub – Dockingstation und Hub für dein Apple Macbook

XtremeMac Typ-C-Hub – Dockingstation und Hub für dein Apple Macbook
Besonderheiten
  • Umfangreich ausgestatteter USB-C-Hub mit integrierter Dockingstation für Macs und iPads
  • Große Anschlussvielfalt: zwei USB-Typ-C-Ports, vier Typ-A-Anschlüsse, zwei HDMI-Ports, ein Netzwerkanschluss sowie einen Kartenleser
  • Beide HDMI-Ports können mit maximal 3840 x 2160 bei 30 Hz arbeiten, 60 Hz bei FHD-Resolution möglich
  • Tablet-Dock auf der Oberseite erleichtert das Arbeiten mit dem Gerät
146,77 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Nun haben wir dir überwiegend vollwertige USB-C-Hubs vorgestellt, allerdings darf in dieser Auflistung auch eine richtige Dockingstation mit integriertem USB-C-Hub nicht fehlen. Hierbei handelt es sich um Geräte, die nicht per USB-C an dein Notebook oder an dein Tablet angeschlossen werden, sondern du kannst sie mithilfe eines speziellen Docks mit deinem Gerät verbinden. Der Vorteil dabei ist, dass dein USB-C-Port immer frei bleibt, jedenfalls bei Notebooks. Bei einem Tablet-PC wird der einzige Anschluss genutzt, was aber nicht schlimm ist. Beim USB-C-Hub mit Dock von XtremeMac erhältst du alles, was das Herz begehrt. Vor allem Tablets profitieren von diesem Modell. Es liefert dir zwei USB-Typ-C-Ports, vier Typ-A-Anschlüsse, zwei HDMI-Ports, einen Netzwerkanschluss sowie einen Speicherkartenleser für SD- und Micro-SD-Karten. Ein weiterer Kombo-Klinke-Stecker darf dabei natürlich ebenfalls nicht fehlen. An der oberen Vorderseite befindet sich eine Halterung, in die du einen Tablet-PC stecken kannst. Das erleichtert die Arbeit mit dem Gerät ungemein. Die beiden HDMI-Ports können zudem mit Monitoren bis zu einer Auflösung von 3840 x 2160 bei 30 Hz umgehen. Möchtest du viel lieber auf 60 Hz setzen, ist dies natürlich auch problemlos möglich, allerdings nur bei einer Auflösung von 1920 x 1080. Beachte aber unbedingt, dass diese Dockingstation in erster Linie für Mac-User vorgesehen ist.

Was ist ein USB-C-Hub?

USB-Hubs gibt es schon seit zahlreichen Jahren. Dabei handelt es sich um kleine externe Geräte, die per USB-Kabel an dein Notebook oder an deinen Tablet-PC angeschlossen werden. Mittels eigener interner Technik können die kleinen Geräte aus einem einzelnen Port eine Menge herausholen. So liefern dir USB-C-Hubs eine riesige Anschlussvielfalt. Du erhältst oftmals nicht nur weitere USB-Steckplätze, sondern auch noch einen Kartenleser, Netzwerkanschlüsse, Monitoranschlüsse und in manchen Fällen sogar weitere Audio-Ports. Jedoch musst du darauf aufpassen, dass es sich wirklich um einen USB-C-Hub handelt, da nur dieser ausreichend Bandbreite für diese Anschlüsse bereitstellt. Einfache USB-A-Hubs können lediglich als Erweiterung für weitere Typ-A-Anschlüsse erhalten. In manchen Fällen liefern sie aber auch noch einen zusätzlichen Kartenleser.

Vorteil
Aufgrund der höheren Bandbreite und der stärkeren Stromstärke können USB-C-Hubs auch als Schnellladestationen für Smartphones und Tablets genutzt werden.

Was ist USB-Typ-C?

Lange Zeit waren USB 2.0 und USB 3.0 die häufigsten und beliebtesten Ports an einem Notebook und auch am PC. Doch mit dem neuen Typ-C-Standard hielt auch eine neue Technologie Einzug. Doch verwirren heutige Spezifikationen immer häufiger die Käuferschaft, denn USB-Typ-C hat mit dem Übertragungsstandard nicht viel zu tun. Doch der Reihe nach! Sicherlich kennst du den klassischen USB-A-Port mit dem Standard 2.0 oder 3.0. Dabei handelt es sich beim A-Typen um die Ausprägung (Aussehen) und beim Standard um die Geschwindigkeit bzw. um die Technologie. Ähnlich verhält es sich auch beim Typ-C-Port, denn dieser beschreibt nur das Aussehen. Dieser Anschluss ist erheblich schmaler und kürzer als ein klassischer USB-Port. Sicherlich hast du ihn bereits an deinem Smartphone oder an deinem Tablet entdeckt. Denn der Typ-C-Port kann nicht nur Daten sehr schnell übertragen, sondern auch wesentlich mehr Strom liefern. Das sorgt dafür, dass der Typ-C-Standard viel mehr Möglichkeiten liefert als ein Typ-A-Anschluss. Besonders schlanke Notebooks vertrauen heute fast nur noch auf den Typ-C-Standard, da dieser kompakter ist und dennoch mehr Leistung bereitstellt. Aber nicht nur die reine Datenübertragung von Fotos oder das Aufladen deines Gerätes ist möglich, auch das Anschließen von Displays oder externen Grafikkarten wird über diesen Steckertypen ermöglicht. Das macht den Typ-C-Anschluss zu einem wahren Allrounder.

Die Unterschiede zwischen USB-C-Hubs und Dockingstations

Hast du dir unsere Empfehlungen weiter oben schon einmal näher angesehen? Wenn ja, dann wirst du schnell feststellen, dass es sich immer um reine USB-C-Hubs handelt. Das liegt daran, dass Dockingstations heutzutage kaum noch genutzt werden. Das klassische Dock war ein Gerät, in das du dein Notebook oder dein Tablet stecken könntest. Dieses Dock hat dann die Anschlüsse am Notebook erweitert. Heute ist dies viel einfacher, denn USB-C ermöglicht es dir, deinen Hub viel flexibler zu nutzen. Du brauchst kein schweres und unhandliches Dock mehr, sondern nur noch einen kompakten USB-C-Hub, der die Vorteile eines Verteilers und einer Dockingstation in sich vereint. Der nächste große Vorteil ist, dass die Preise für diese kleinen Hubs häufig fairer sind als bei Stationen. Während eine vollwertige Dockingstation häufig mehr als 200 oder 300 Euro kostet, erhältst du die identische Leistung bei einem USB-C-Hub für weniger als die Hälfte. Möglich macht es der kleine und kompakte Typ-C-Port.

Die wichtigsten Hersteller für USB-C-Hubs

Hersteller Besonderheiten
AUKEY
  • Auf der Suche nach einem USB-C-Hub wirst du sehr schnell über den Hersteller „AUKEY“ stolpern. Das Unternehmen ist insbesondere auf Amazon stark aufgestellt. AUKEY bietet dir zahlreiche elektronische Gadgets, notwendige Kabel und sogar Kopfhörer für einen fairen Preis. Zahlreiche gute Bewertungen auf Amazon zeigen, dass die Produkte immer hochwertig sind.
  • Zahlreiche unterschiedliche elektronische Helferlein wie Kopfhörer, Kabel, Power-Bänke, Handyhalterungen und mehr
  • USB-C-Hubs gibt es in zahlreichen unterschiedlichen Ausführungen, vom klassischen Hub bis hin zur Dockingstation
  • Alle USB-C-Hubs liefern dir eine sehr gute Qualität und hohe Übertragungsraten
  • Auch kompakte Modelle mit Monitor-Anschluss sind vorhanden
  • Kompatibel zu normalen Windows-PCs und Apple Macbooks
ICY BOX
  • Neben AUKEY ist auch ICY BOX eine bekannte Marke auf Amazon und auf Ebay. Aber sogar im lokalen Einzelhandel wirst du die Produkte vorfinden. Das Unternehmen hat sich speziell auf Dockingstationen und USB-Hubs spezialisiert. Aber auch notwendiges Zubehör für deinen Arbeitsplatz wirst du hier finden.
  • Sehr hochwertige und umfangreich ausgestattete USB-Hubs und Dockingstations vorhanden
  • Nicht nur online, sondern auch im lokalen Handel erhältlich
  • Perfekt geeignet für dein Home-Office, Anschluss mehrerer Geräte möglich
  • Kompatibel zu allen Geräten wie Notebooks, Macbooks, PCs und Tablets
  • Schneller und zuvorkommender Support auf Amazon oder direkt über den Hersteller
Amazon Basics
  • Zugegeben, Amazon Basics ist kein Hersteller, sondern eine Eigenmarke des Onlineshops. Allerdings bietet dir Amazon häufig sehr gute Produkte für einen schmalen Taler an. So auch bei USB-C-Hubs, denn das Unternehmen liefert dir einige Geräte mit einem erstklassigen Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Mitunter der beste Support für Produkte aus dem eigenen Sortiment
  • Grundsolide Geräte für den Einsatz im Büro oder im Home-Office, häufig sehr günstig
  • Neben USB-C-Hubs bietet Amazon auch noch zahlreiche andere Gadgets im Webshop an
  • Zu den Gadgets gehören Büro-Bedarf, Sport-Zubehör und sogar Audio-Lösungen

Diese Anschlüsse braucht dein USB-C-Hub

Im folgenden Abschnitt möchten wir dir eine einfache und kurze Übersicht über alle Ports geben, die ein moderner USB-C-Hub liefern kann. Selbst günstige Modelle für rund 30 Euro bringen alle diese Anschlüsse schon mit. Daher solltest du unbedingt darauf aufpassen, für welches Modell du dich entscheidest

USB-Typ-A

Der klassische Anschluss eines jeden Hubs, ist der USB-Typ-A-Port. Hierbei handelt es sich um einfache USB-Ports, die häufig nach dem Standard 3.1 oder 3.2 arbeiten. Der Standard beschreibt, mit welcher maximalen Übertragungsrate ein USB-Gerät am Dock arbeiten kann. Du solltest darauf achten, dass dein Dock mindestens vier USB-Typ-A-Anschlüsse mitbringt.

USB-Typ-C

Über den Typ-C-Anschluss kannst du nicht nur deinen Hub mit dem PC oder Notebook verbinden, sondern auch weitere Geräte anschließen. So liefern dir die meisten Hersteller einen speziellen Anschluss, über den du dein Smartphone laden kannst. Diese 100-Watt-Schnellladeanschlüsse stehen dir schon bei günstigen Modellen zur Verfügung. Aber auch das Übertragen von einfachen Dateien wird dank eines USB-Typ-C-Ports beschleunigt.

HDMI/Display-Port

Nutzt du ein Ultrabook oder ein Tablet zum Arbeiten und möchtest du weitere Displays anschließen, musst du unbedingt darauf aufpassen, dass du weitere Grafik-Ports vorfindest. Die meisten günstigen Geräte liefern dir einen einfachen HDMI-Port, an den du einen FHD-Monitor anschließen kannst. Etwas teurere Geräte bringen aber schon Display-Ports mit, die mit einer 4K-Auflösung bei 60 Hz arbeiten können.

Audio

Zwar liefert dir nicht jeder USB-C-Hub auch einen eigenen Audio-Port mit, doch existieren einige Geräte, die auch einen oder mehrere Klinke-Anschlüsse mitbringen. In unserem Beispiel wäre dies die Icy Box, die als Ersatz für eine Dockingstation angesehen werden kann. Wichtig sind diese Anschlüsse im Home-Office, wenn du dein Notebook als Arbeits-PC nutzt.

Netzwerk-Port

Nicht nur HDMI-Anschlüsse kann ein moderner USB-C-Hub mitbringen, sondern auch Netzwerkanschlüsse sind denkbar. Liefert dir dein PC oder dein Notebook keinen Zugang zum Internet, kannst du mithilfe eines guten Hubs auch für einen schnellen Internetzugang sorgen.

Speicherkartenleser

Besonders interessant für Nutzer von Ultrabooks sind die kleinen USB-C-Hubs mit Speicherkartenlesegeräten. Viele moderne Notebooks bringen keinen eigenen Kartenleser mehr mit, sodass du auf externe Geräte angewiesen bist. Fast jeder USB-C-Hub liefert dir solch einen Anschluss.

Wie installiert man einen USB-C-Hub?

Auf den ersten Blick wirken USB-C-Hubs kompliziert und umfangreich und du wirst dich vermutlich fragen, wie man ein solch stark ausgestattetes Gadget nutzen soll. Tatsächlich ist die Einrichtung und auch die Nutzung eines Hubs einfacher als gedacht. Du brauchst keine Software und auch keinerlei Vorkenntnisse, denn nahezu alle Geräte lassen sich via Plug & Play einrichten. Das heißt, dass du das Gerät lediglich an dein Notebook oder an deinen Tablet-PC anschließen musst und die Installation erfolgt vollautomatisch. Das sorgt dafür, dass du deinen USB-C-Hub sofort nutzen kannst, ohne zusätzliche Software installieren zu müssen.

Vorteilhaft
Aufgrund der P&P-Fähigkeit sind USB-C-Hubs für nahezu alle Geräte geeignet, die Plug & Play unterstützen. Somit kannst du sie am Smartphone, am Tablet, an der Konsole, an PCs und auch an Macs nutzen.

USB-C-Docks übertragen Bilddaten und Netzwerkdaten

Steht weniger die Erweiterung der USB-Ports im Vordergrund, sondern viel mehr die Nutzung mehrerer Displays oder das Arbeiten am Notebook, solltest du auf die passenden Anschlüsse achten. Auch wenn dir zahlreiche USB-C-Hubs einen eigenen Monitorausgang bieten, so ist dieser häufig nur eingeschränkt nutzbar. Bei vielen Geräten reichen die internen Prozessoren nicht aus, um das Monitorsignal mit einer hohen Qualität auszugeben. Das Ergebnis sind dann zwar hohe Auflösungen, aber nur sehr geringe Bildwiederholraten. So kannst du selbst mit einem günstigen Gerät einen 4K-Monitor anschließen. Liefert dir der Hub nur 30 Hz, fühlt sich jede Bewegung mit der Maus sehr unsauber und ruckelig an. Aus diesem Grund macht es Sinn, wenn du dich für ein Modell entscheidest, das eine höhere Datenrate bereitstellt. Zwar sind diese Typ-C-Hubs immer etwas teurer, allerdings ist das Arbeiten umso angenehmer. Ähnlich verhält es sich mit dem Netzwerkchip, denn diese Internetverbindung kann bei sehr günstigen Modellen schnell langsamer werden. Insbesondere bei einem voll belegten Typ-C-Hub kann es passieren, dass deine Internetseiten nur noch im Schneckentempo laden. Planst du also die Nutzung des Netzwerkanschlusses und auch die Nutzung aller anderen Ports, ist es ratsam, ein teureres Modell zu kaufen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben