Cookies

Cookie-Nutzung

Ergonomische Maus – Ein Ende der Handschmerzen

Ergonomische Maus Die Arbeit mit dem PC hat sich in den letzten Jahren immer mehr durchgesetzt. Sogar das Handwerk muss für verschiedene Aufträge mittlerweile viele Stunden vor dem PC sitzen. Sei es zum Schreiben von Aufträgen oder zum Planen von Baumaßnahmen. Noch länger sitzen typische Büroarbeiter wie Finanzbuchhalter oder Call Center Agenten am Computer. Damit es zu keinerlei Schmerzen kommt, stellen wir dir in diesem Artikel die ergonomische Maus vor.
Besonderheiten
  • Keine schmerzenden Hände am PC
  • Große Auswahl
  • Von günstig bis teuer
  • Angenehmeres Arbeiten

Ergonomische Mäuse Test & Vergleich 2021

Sitzt du viel am PC, wirst du sicherlich mit einer herkömmlichen Maus arbeiten, auf der du deine Hand platzierst. Schon nach wenigen Stunden kann es vorkommen, dass du Verspannungen im Nacken oder Schmerzen in der Hand hast. Das liegt in erster Linie daran, dass die Arm- und Handhaltung bei der normalen Maus anatomisch nicht richtig bzw. normal ist. Eine ergonomische Maus ist hier etwas anders aufgebaut, denn dieses Gerät bedienst du mit leicht gedrehtem Arm. Die Maus selbst sieht aus wie ein etwas größerer Klotz, wodurch sie vorerst etwas surreal erscheinen wird. Doch aufgrund der seitlichen und höheren Position deiner Hand, ist ein längeres Arbeiten ohne Schmerzen möglich. Die ergonomische Maus wird mittlerweile in zahlreichen Firmen eingesetzt, um die Gesundheit der Mitarbeiter auf Dauer nicht zu schädigen. Technisch unterscheiden sie sich kaum bis gar nicht von anderen PC-Mäusen, lediglich die Form ist anders.

Wozu brauche ich eine ergonomische Maus?

Arbeitest du viel am PC, wirst du sicherlich schon einmal Hand- oder Nackenschmerzen gehabt haben. Nahezu jeder Büroarbeiter leidet unter Verspannungen oder Schmerzen, irgendwo am Körper. Zurückzuführen ist das häufig auf das RSI-Syndrom. Dabei steht RSI für „Repetitive Strain Injury“, was soviel bedeutet wie „Verletzung durch wiederholte Beanspruchung“. Umgangssprachlich wird hierbei auch häufig vom Tennisarm, Golfarm oder dem Sekretärinnenarm gesprochen. Die Beschwerden des Syndroms beschränken sich in den meisten Fällen auf die Hand, den Arm, den Nacken oder die Schulter. Häufig kommt es zu ziehenden, stechenden Schmerzen in den betroffenen Regionen, manchmal sogar gleichzeitig an mehreren Stellen. Arbeitest du nur selten am PC, wirst du davon auch selten betroffen sein, denn das RSI-Syndrom betrifft vor allem Menschen mit häufiger, monotoner Büroarbeit.

Welche ersten Anzeichen hat das RSI-Syndrom?

Natürlich wirst du nicht sofort starke Schmerzen beim Arbeiten am PC verspüren, denn das RSI-Syndrom kommt schleichend. Arbeitest du mit einer normalen PC-Maus und deine Fingerspitzen werden nach einiger Zeit taub oder du spürst einen leichten, dumpfen Schmerz im Arm, solltest du über deine Arbeitsweise aber auch über eine neue Maus nachdenken. Doch nicht nur die Maus, sondern auch die Änderung der Sitzhaltung und Sitzposition kann schon wahre Wunder bewirken und dem RSI-Syndrom vorbeugen. Natürlich wirst du nur durch die neue Sitzposition oder einen neuen Stuhl keine sofortige Linderung spüren, denn die wahre Ursache kommt von deiner Hand. Viele Menschen erkennen die Rücken- oder Nackenschmerzen häufig als Zeichen von einem schlechten Schlaf oder einer falschen Bewegung, doch ist der Körper sehr komplex aufgebaut. In den meisten Fällen können Ärzte weiter entfernte Schmerzen auf Hände, Arme und sogar Beine zurückführen.

Die wichtigsten Hersteller für ergonomische Mäuse

Hersteller Besonderheiten
Anker Anker ist den meisten Anwendern lediglich im Bereich der Powerbanks und mobilen Lautsprecher bekannt. Der Hersteller hat aber auch einiges an ergonomischen PC-Zubehör im Programm. Besonders herausstechend ist der schnelle und gute deutsche Support

  • niedriges Preissegment
  • Hohe Qualität
  • Sehr guter deutscher Service
  • für jede Handgröße geeignet

CSL CSL ist eigentlich kein Hersteller, sondern verlässt sich bei seinem Angebot auf die Fremdproduktion für vordergründig günstige Preise. Trotzdem kannst du dich auf Qualität und ein großes Portfolio verlassen. Lediglich PCs und auch Notebooks fertigt das Unternehmen selbst.

  • sehr gute Ergonomie
  • optische USB Mäuse
  • hohe Sensibilität
  • ideal für Vielsurfer geeignet

Logitech Die Marke Logitech ist vielen Kunden im Bereich PC Zubehör ein Begriff. Das Unternehmen achtet dabei nicht nur auf eine gute Verarbeitung der Produkte, sondern ebenso auf günstige Preise. Gleichzeitig kannst du dich auf einen guten Kundenservice und die Garantie der ergonomischen Mäuse verlassen.

  • verringert Belastung der Muskulatur
  • verbessert die Körperhaltung
  • senkrechter Winkel
  • strukturierte Oberflächen

Welche unterschiedlichen Arten ergonomischer Mäuse gibt es?

Während du bei herkömmlichen Mäusen häufig nur eine Bauart zur Auswahl hast, sind ergonomische Mäuse etwas breiter aufgestellt. Neben den bekannten vertikalen Mäusen hast du auch noch die Auswahl zwischen der Joystick-Maus, der Rollstangenmaus sowie einer Tastatur mit integriertem Touchpad und Maustasten. Im folgenden Abschnitt möchten wir dir alle drei Formen einmal etwas näher vorstellen.

Vertikale Maus

Die vertikale Maus ist die wohl beliebteste und bekannteste ergonomische Maus auf dem Markt. Ihr Mausrücken ist schräg und somit vertikal ausgerichtet, sodass deine Hand angenehmer auf ihr liegen kann. Dadurch liegen dir Unterarmsehnen nahezu parallel in deinem Arm. Bei der normalen Maus kreuzen oder berühren sich diese Sehnen, wodurch es zur Reibung kommen kann. Das wiederum löst auf Dauer eine schmerzhafte Sehnenscheidenentzündung aus. Ein weiterer Vorteil ist die Bedienung der Maus, denn während du ein herkömmliches Modell fast nur mit dem Handgelenk steuerst, musst du die vertikale Maus mehr mit dem Arm bewegen. Das entlastet dein Handgelenk aufgrund der geringeren Bewegungsintensität.

Wichtig: Die ersten Stunden mit der vertikalen Maus werden dir etwas eigenartig erscheinen. Die Einarbeitung kann durchaus einige Tage in Anspruch nehmen, bevor du dich daran gewöhnt hast.

Maus als Joystick

Auch wenn diese Form an einen Joystick erinnert, ist sie dennoch eine vertikale Maus. Allerdings erfolgt der Klick hierbei nicht mit dem Zeige- oder Mittelfinger, sondern mit dem Daumen. Dieser ist wesentlich stärker als andere Finger, was den Rest der Hand deutlich entlastet. Hast du häufig Probleme mit deinen Fingern (Kribbeln, Stechen), dann solltest du dir diese Mausform einmal genauer ansehen.

Tastatur mit integriertem Touchpad

Wesentlich interessanter, aber auch etwas gewöhnungsbedürftig, ist die Steuerung deines Mauszeigers über ein Touchpad, das in eine Tastatur integriert wurde. Ähnlich wie beim Laptop, handelt es sich hierbei um eine berührungsempfindle Oberfläche, über die du mit deinen Fingern wischen kannst, um den Mauszeiger zu berühren. Häufig werden diese Touchpads in ergonomische Tastaturen integriert, die gleichzeitig noch über eine angenehme und weiche Handballenauflage verfügen. Die Maustasten selbst findest du unter dem Pad, auch wenn die meisten Modelle bereits über die Multigestensteuerung verfügen. Damit kannst du nahezu alle wichtigen Eingaben nur über das Touchpad regeln.

Rollstangenmaus

Etwas antiquiert, aber sehr modern, ist die Rollstangenmaus, die immer mehr Einzug in moderne Büros hält. Ähnlich wie bei der Tastatur mit einem Touchpad, wird der Mauszeiger mit den Fingern gesteuert. Allerdings nicht über ein berührungsempfindliches Pad, sondern über eine Rollstange. Bewegst du diese hoch oder runter, kannst du durch Bilder oder Programme scrollen. Ziehst oder drückst du die Stange, bewegst du den Zeiger nach links oder rechts. Zusatztasten unterhalb der Rollbar sorgen für die notwendigen Shortcuts.

Von Abtastraten und Sensoren

Ähnlich wie Gaming- oder einfache PC-Mäuse, können auch ergonomische Mäuse über unterschiedliche technische Spezifikationen verfügen, die dir den Alltag erleichtern. Vor allem vertikale Mäuse verfügen über unterschiedliche Sensoren mit verschiedenen Abtastraten. Unterschieden wird hierbei zwischen dem Laser-Sensor und dem optischen Sensor. Häufig ist der Unterschied der einzelnen Technologien aber marginal und kann selbst von Top-Spielern in verschiedenen Games nicht erkannt werden. Dennoch ist der Laser-Sensor immer eine haarbreite weit vorn, da sie flexibler einsetzbar ist. Während Mäuse mit optischen Sensoren immer eine feste, undurchsichtige Unterlage benötigen, kann die Laser-Maus sogar auf Glastischen ihren Dienst verrichten. Bei der Abtastrate kommt es hingegen auf deinen persönlichen Geschmack an, denn je höher die Rate, desto genauer und schneller bewegt sich der Mauszeiger über den Bildschirm. Die meisten ergonomischen Mäuse verfügen über Raten zwischen 1000 und 2000 DPI (Dots per Inch), was für den Büroalltag allemal ausreicht.

Die besten ergonomischen Mäuse auf dem Markt

Jelly Comb Ergonomische Maus – Zeitloser Einstieg

( Rezensionen)
Jelly Comb Ergonomische Maus – Zeitloser Einstieg

Besonderheiten

  • attraktiver Preis
  • matt-schwarz und zeitlos
  • kabellose Bedienung (2,4GHz Wireless – Dongle enthalten)
  • 800, 1200 und 1600 DPI Abtastrate/Optischer Sensor
  • kompatibel zu allen gängigen Betriebssystemen
Auf Amazon ist die Jelly Comb ein wahrer Kassenschlager. Sie ist schlicht schwarz und verfügt über erstklassige technische Eigenschaften. Die Jelly Comb vertraut auf einen optischen Sensor, der mit 800, 1200 und 1600 DPI den Untergrund abtastet. Besonders auffallend ist das schlichte, matt-schwarze Design, das sich in jedes Büro integrieren lässt. Für lediglich 16 Euro ist diese Maus ein wunderbarer Einstieg.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Jelly Comb Ergonomische Funkmaus – Vertikal und angenehm

( Rezensionen)
Jelly Comb Ergonomische Funkmaus – Vertikal und angenehm

Besonderheiten

  • attraktiver Preis
  • matt-schwarz und zeitlos
  • kabellose Bedienung (2,4GHz Wireless – Dongle enthalten)
  • 800, 1200 und 1600 DPI Abtastrate/Optischer Sensor
  • kompatibel zu allen gängigen Betriebssystemen
Technisch unterscheidet sich diese vertikale Maus kaum vom Modell drüber, denn auch die vertikale Version der Jelly Comb setzt auf einen optischen Sensor mit 800, 1200 und 1600 DPI. Betrieben wird die Maus mit einer einzigen Batterie und der nötige 2,4GHz-Wireless-Dongle liegt bei. Lediglich die Anwendung ist hierbei etwas anders, da die Maus vertikal geneigt ist, wodurch deine Hände aber auch Unterarme noch stärker entlastet werden. Gerade einmal 19 Euro möchte Jelly Comb für den kleinen Bürohelfer.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

CSL Wireless vertikale Maus – Anderer Hersteller, gleiche Technik

( Rezensionen)
CSL Wireless vertikale Maus – Anderer Hersteller, gleiche Technik

Besonderheiten

  • Fünf Tasten und ein Scrollrad
  • Deutscher Support
  • 800, 1200 und 1600 DPI Abtastrate/Optischer Sensor
  • Kompatibel zu allen gängigen Betriebssystemen
  • Kabellose Bedienung
Für ein paar Euro mehr kannst du dich auch für das deutsche Unternehmen CSL entscheiden und eine ähnlich ausgestattete Maus erwerben. Technisch unterscheidet sie sich kaum bis gar nicht von den beiden bereits vorgestellten Modellen. Auch in Sachen Design, ähnelt sie sehr stark der Jelly Comb zuvor. Lediglich für den Betrieb benötigst du nicht nur eine, sondern zwei Batterien. Dafür erhältst du einen deutschen Service und Support.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben