Cookies

Cookie-Nutzung

Gaming Gehäuse – das Zuhause für deinen Spiele-PC

Gaming Gehäuse Viele Gamer setzen beim Zusammenstellen des eigenen PCs an erster Stelle auf die CPU und die GPU, vergessen dabei allerdings eines der wichtigsten Bauteile: Das Gehäuse. Ohne das „Case“ kannst du den PC nicht anschalten und sogar die Leistung kann negativ beeinflusst werden. Zusätzlich sorgt das Gehäuse für das Aussehen deines PCs. Im Folgenden erfährst du alles rund um das Thema Gaming Gehäuse.
Besonderheiten
  • Aussehen und Design
  • Kann die Leistung beeinflussen
  • Sorgt für Dämmung
  • Verfügbar in vielen verschiedenen Größen und Formen

Gaming Gehäuse Test & Vergleich 2019

Viele Anwender denken immer noch, dass das PC-Gehäuse nur für das Aussehen zuständig ist, doch dies ist ein Trugschluss. Vor allem Spieler, die wirklich den letzten Funken an Leistung aus ihrem System herauskitzeln möchten, sollten beim Gehäuse nicht sparen. Hier kommt häufig auch der größte Unterschied zwischen einem Gaming Gehäuse und einem standardisierten PC-Gehäuse zum Tragen, denn während einfache Office-Gehäuse häufig nur das Notwendigste an Belüftung bieten, können in Gaming Gehäusen aufwändige Kühlkombinationen zum Einsatz kommen. Das sorgt zum einen dafür, dass der PC leiser ist und zum anderen für bessere und kühlere Temperaturen aller elektronischer Bauteile. Letzteres ist besonders für die Leistung deines PCs entscheidend, denn je niedriger die Temperaturen, desto schneller ist dein Gaming-PC. Warum das so ist, klären wir weiter unten im Text.

Einer der wichtigsten Faktoren, die du vor dem Kauf eines neuen Gaming Gehäuses beachten solltest, ist, was du am Ende herausbekommen magst. Aufgrund der enormen Menge an unterschiedlicher Hardware stehen dir zahlreiche Möglichkeiten zur Auswahl. Soll es ein möglichst kompaktes System mit überschaubarer Spieleleistung sein, das eine Konsole ersetzt oder magst du die maximale Leistung bei minimaler Lautstärke und eiskalten Temperaturen haben? Im Folgenden zeigen wir dir die unterschiedlichen Formate, die dir bei Gaming Gehäusen zur Verfügung stehen. Die jeweiligen Größen kommen erneut beim Mainboard zum Einsatz, das das Format des Cases bestimmt.

ITX/Mini-ITX

Das ITX oder auch das Mini-ITX-Format ist für Gaming-PCs die kleinste Version für den Endverbraucher. Zwar sind noch kleinere Versionen im Handel verfügbar, doch eignen sich diese nicht oder nur bedingt für Gaming-PCs. Dank der geringen Maße kannst du mit einem ITX-Case Gaming-Winzlinge erschaffen. Einige Gehäuse sind derart klein, dass sie sogar die Maße einer heutigen modernen Konsole erreichen. Mittels starker Hardware und einem ausgeklügelten Kühlkonzept lassen sich wahre Konsolen-Killer entwickeln.

Achtung: Aufgrund der kompakten Maße kannst du niemals die maximale Performance mit leisen Lüftern und kühlen Temperaturen in Einklang bringen. Irgendetwas wird hier auf der Strecke bleiben. Wir empfehlen dir, dieses Format für einen Konsolenersatz zu nehmen. Passend hierfür sind, je nach Größe des Gehäuses, Bauteile aus der Mittelklasse wie beispielsweise Intels i3 oder AMDs Ryzen 5 Prozessoren.

mATX

Das mATX oder auch Micro-ATX-Format füllt die Lücke zwischen dem sehr kleinen ITX-Format sowie dem herkömmlichen ATX-Format. Auch wenn hierfür zahlreiche Mainboards auf dem Markt verfügbar sind, fristen Micro-ATX-Gehäuse eher ein Nischendasein, da sie selten kompakter sind als ATX-Modelle. Besonders kompakte Gaming Gehäuse im Standardformat sind häufig genauso groß wie mATX-Modelle bei einem ähnlichen Preis. Nur wenn du wirklich auf wenige Zentimeter achten musst, raten wir zu diesen Systemen, da du auf zu viel Ausstattung im Vergleich zum nächst größeren Format verzichten müsstest.

ATX

Das ATX-Format für Gaming Gehäuse ist die Eier legende Wollmilchsau und für viele Spieler das Non-Plus-Ultra. ATX steht für Advanced Technology Extended und ist das Standard-Format für viele tausende PCs. Mainboards, aber auch Gehäuse in dieser Größenordnung bieten die beste Ausstattung für dein Geld und ermöglichen dir die Erschaffung besonders starker PCs. Zwar kannst du auch hier noch nicht das Maximum ausschöpfen, dafür aber bereits sehr ansehnliche High-End-PCs entwerfen. Darf es noch eine Stufe höher sein, empfehlen wir dir die folgende Größe.

E-ATX/XL-ATX

E-ATX oder XL-ATX ist das absolute Maximum, das du in einen PC einbauen kannst, abgesehen von einigen Server-Mainboards, die für Gamer allerdings eher uninteressant sind. In Gaming Gehäuse, in denen du E/XL-ATX Boards verbauen kannst, passen auch die größten Grafikkarten, Wasserkühlungen und zahlreiche Festplatten. Somit kannst du den wohl stärksten Gaming-PC bauen, den es gibt, solltest du das nötige Kleingeld besitzen. Gaming Gehäuse dieser Größenordnung können schnell viele hundert Euro kosten. Zusammen mit den restlichen Komponenten bleibt für dich die Wahl zwischen einem neuen Kleinwagen oder doch einem Gaming-PC.

Achte auf deine Hardware

Viele Gehäuse unterscheiden sich markant in Form und Größe, was bei der Wahl deiner Hardware ein wenig Probleme bereiten könnte. Achte daher unbedingt darauf, welche Bauteile du in dein Gehäuse integrieren möchtest. Häufig ist es sinnvoll, sich erst das Gehäuse auszusuchen und dann die Hardware, die darin Platz nehmen soll. Vor allem Einsteiger haben mit diesem Vorgehen ein einfacheres Spiel. Enthusiasten werden häufig entgegengesetzt arbeiten, da nicht das Gehäuse, sondern viel mehr die Wasserkühlung oder Ähnliches für sie wichtiger ist. Achte vor dem Kauf des Cases darauf, welche maximale Größe deine Kühlung sowie deine Hardware haben darf. Nahezu alle Hersteller geben die maximalen Maße auf ihrer Produktseite an, sodass du hier leichtes Spiel hast.

Die wichtigsten Hersteller für Gaming Gehäuse

In der folgenden Liste findest du drei Hersteller, die besonders hochwertige oder besonders günstige Gehäuse für jeden Einsatzzweck im Angebot haben. Auf dem Markt existieren ein paar hundert Hersteller. Hier haben wir dir drei der bekanntesten und wichtigsten einmal aufgelistet.

HerstellerBesonderheiten
Fractal Design
  • Fractal Design ist ein skandinavischer Hersteller für hochwertige PC-Gehäuse aller Preisklassen. Während das Design auffällig unauffällig ist, sind die inneren Werte mehr als professionell. Ein intelligentes Kabelmanagement, gepaart mit reichlich Platz und einer hochwertigen Verarbeitung machen alle Cases zu Preis-Leistungs-Wundern.
    • Sehr guter deutscher Service
    • Schlichtes und edles Design
    • Hochwertige Verarbeitung
    • Gute Grundausstattung
[/su_list]
Corsair
  • Corsair ist für viele Anwender der Premium-Hersteller mit den schönsten Gehäusen. Von RGB-Beleuchtung bis hin zu vollverglasten Gehäusen bietet Corsair alles, was das Herz begehrt. Vorteil: Der Hersteller hat neben Gehäusen auch noch Netzteile, Peripherie, Speicher und vieles mehr im Angebot.
    • Hohe Qualität der Gehäuse
    • Voll-verglast, Beleuchtung, gute Verarbeitung
    • Große Auswahl an weiteren Bauteilen wie Netzteilen etc.
    • Hohe Qualität der Einzelteile
[/su_list]
Be quiet!
  • Auch wenn der Netzteil-Spezialist be quiet! Noch neu auf dem Gehäusemarkt ist, konnten die PC-Gehäuse des Hamburger Unternehmens sich schnell etablieren. Allerdings sind die Gehäuse in erster Linie etwas für richtige Profis.
    • Erstklassiger deutscher Service
    • Viele Möglichkeiten, große Hardware zu verbauen
    • Spitzenqualität bei allen Modellen
[/su_list]

Der Airflow ist wichtig

Ein Fakt, den du keinesfalls nebensächlich betrachten solltest, ist der korrekte Airflow. Hierbei handelt es sich um den Luftstrom innerhalb des Gaming Gehäuses. Schnelle und leistungsstarke Hardware benötigt viel Strom und erwärmt sich dadurch schneller als einfache Office-Komponenten. Aus diesem Grund sollte dein System mit Lüftern ausreichend gekühlt werden. Ziel ist es, frische, kalte Luft in das Gehäuse hinein zu transportieren, während warme Luft durch andere Lüfter nach außen geleitet wird. Physikalisch gesehen macht es Sinn, die kühle Luft von vorn oder von unten in das Gehäuse strömen zu lassen, während die warme Luft auf der Ober- und Rückseite herausgedrückt wird. Achte bei deinem neuen Gehäuse darauf, dass mindestens zwei Lüfter an der Front Platz finden, sodass ausreichend Frischluft nach innen geleitet werden kann. Mindestens ein Lüfter sollte auf der Rückseite installierbar sein. Besonders starke Systeme benötigen zusätzlich einen bis zwei weitere Lüfter an der Oberseite des PCs. Möchtest du deine CPU mithilfe einer Wasserkühlung kühlen, macht es Sinn, dass du den Radiator im Dach des PCs verbaust. So leitest du nicht nur die erwärmte Luft des Prozessors nach außen, sondern auch noch die des PCs.

Gute Lüfter im Gaming Gehäuse sorgen für einen leisen Betrieb

Einen Airflow zu erzeugen ist nicht schwierig, ihn allerdings so zu erzeugen, dass er auch noch leise ist, kann allerdings schwierig sein. Lüfter mit einem Rotordurchmesser von 120mm bis 140mm eignen sich als Gehäuselüfter am besten. Achte beim Kauf darauf, dass der Luftstrom möglichst stark ist, der Lüfter dabei aber nicht zu laut wird. Generell ist es wichtig, dass die Luft bewegt wird und nicht stillsteht, wodurch du keinen Lüfter mit mehr als 1500 Umdrehungen pro Minute für dein Gehäuse benötigst. Sehr hochwertige, leise und kräftige Lüfter bieten beispielsweise Noctua, be quiet! oder Noiseblocker. Zwar musst du für diese Modelle rund 20 Euro bezahlen, kannst dich aber lange Zeit über einen optimalen Airflow freuen, der deine PC-Komponenten perfekt kühlt.

Je größer desto schneller?

Eingangs haben wir beiläufig erwähnt, dass sogar die Geschwindigkeit vom Gehäuse beeinflusst werden kann, doch wie genau ist das möglich, wenn keinerlei Takt gebende Bauteile beim Gaming Gehäuse zum Einsatz kommen?

Heutige PC-Hardware ist sehr komplex aufgebaut und bietet zahlreiche ausgeklügelte technische Innovationen. Ein besonderes Merkmal ist dabei der Boost- oder auch Turbo-Takt von CPUs und Grafikkarten. Hierbei taktet das Bauteil bei ausreichender Kühlung selbständig hoch und beschleunigt sich dadurch nochmals erheblich. Dies kann allerdings nur funktionieren, wenn der interne Sensor der Hardware niedrige Temperaturen erkennt. Erwärmt sich deine Hardware im Gehäuse zu stark aufgrund eines unzureichenden Luftstroms, kann dies die Performance deines Gaming-PCs negativ beeinflussen. Je größer das Gehäuse ist und je besser der Airflow optimiert ist, desto schneller kann also dein System sein. Die Größe spielt dabei vor allem eine Rolle, da die warme Luft sich in einem größeren Raum einfacher und schneller ausbreiten kann als in kleinen Räumen. Das verhindert an wichtigen Bereichen des PCs einen Wärmestau, den du nur mit sehr hohem Luftdruck verhindern könntest, was die Lautstärke des gesamten Systems erheblich ansteigen lässt.

Staubfilter in Gaming Gehäusen für die Sauberkeit

Beobachten wir einen Sturm in der Wüste, werden uns schnell Parallelen zu einem PC auffallen, denn auch bei dir zu Hause ist es staubig. Der Luftstrom, den deine Lüfter im PC erzeugen, ist ähnlich zum Sturm in der Wüste, denn auch hier werden Staubteilchen durch die Luft gewirbelt und ins Gehäuse transportiert. Diese setzen sich häufig an Stellen fest, die sich schlecht bis gar nicht reinigen lassen. Das kann dafür sorgen, das empfindliche Kühlelemente sich immer stärker erwärmen und deinen PC in die Knie zwingen. Achte daher vor dem Kauf deines neuen Gaming Gehäuses darauf, dass an allen wichtigen Ein- und Ausgängen Staubfilter angebracht sind. Besonders interessant sind Modelle mit abnehmbaren Filtern, denn diese kannst du bei starker Verschmutzung einfach unter der Dusche oder dem Wasserhahn säubern.

Etwas für die Finger: Die Verarbeitung

Bist du auf der Suche nach einem neuen Gaming Gehäuse, wirst du deinen PC höchstwahrscheinlich selbst bauen wollen. Egal, ob du günstig oder teuer kaufst, empfehlen wir dir auf die Verarbeitung zu achten. Auch wenn du eher selten in Berührung mit deinem Gehäuse kommst, ist der Einbau bei einer hochwertigen Verarbeitung erheblich angenehmer. Schrauben lassen sich bei sehr günstigen Gehäusen nicht immer problemlos eindrehen und auch das Einsteigen der Festplatten und SSDs kann manchmal zum Geduldsspiel werden.

Kabelmanagement für ein „sauberes“ Aussehen

Ein richtiger PC-Gamer möchte nicht nur die maximale Performance bei niedrigen Temperaturen, sondern auch noch etwas fürs Auge. Ähnlich wie beim sauberen Auto, darf der PC auch gerne perfekt zusammengebaut sein. Dazu gehört zum einen ein wenig Beleuchtung und zum anderen ein nahezu perfektes Kabelmanagement, denn nichts lenkt mehr von der eigentlichen Hardware ab, als zahlreiche Kabel, die Grafikkarte und Mainboard verdecken. Aus diesem Grund solltest du darauf achten, dass dein neues Gaming Gehäuse ein ausgeklügeltes Kabelmanagement bietet. Einige Hersteller haben dies in den letzten Jahren perfektioniert, andere müssen hier noch etwas lernen. Besonders positiv hat sich der Hersteller „Fractal Design“ entwickelt. Er bietet ein nahezu perfektes System für alle deine Kabel.

Gaming Gehäuse mit RGB

Wie bereits im Absatz zuvor erwähnt, darf ein Gaming-PC auch gerne etwas auffallen und leuchten. Während der eine Gamer es gerne etwas schlichter hat, darf es für den anderen ein Diskoersatz auf dem Schreibtisch sein. RGB steht hierbei für rot, grün und blau, welche zu den Grundfarben gehören und mit der richtigen Mischung alle anderen 16,7 Mio. Farben erzeugen. Zahlreiche Gehäuse bieten dir an den unterschiedlichen Stellen eine RGB-Beleuchtung, mit der du dein System komplett personalisieren kannst. Mit den richtigen Bauteilen kannst du darüber einen richtigen Eye-Catcher bauen.

Die besten PC-Gehäuse auf dem Markt

Der Markt ist voll von PC-Gehäusen unterschiedlicher Größen, Formen und Preisklassen. Damit du den Überblick nicht verlierst, haben wir dir hier drei Gehäuse mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis ausgelistet. Mit diesen Modellen kannst du vom einfachen Office-PC bis hin zum HighEnd-Gaming-PC nahezu alles realisieren.

Cooltek TG-01 Basic – Schickes Case für wenig Geld

( Rezensionen)
Cooltek TG-01 Basic – Schickes Case für wenig Geld

Besonderheiten

  • Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Front und Seite aus getöntem Echtglas
  • Viel Platz für starke Hardware
  • Netzteilabdeckung und Kabelmanagement sorgen für ein aufgeräumtes Inneres
Mit lediglich rund 50 Euro bietet dir das Cooltek TG-01 die beste Ausstattung für dein Geld. Die Front sowie die Seite besteht aus Echtglas, was dem Case ein edles Aussehen verleiht. Hinzu kommt die Netzteilabdeckung und ein intelligentes Kabelmanagement für ein aufgeräumtes Inneres. Aber auch das Platzangebot für einfache Kühler oder eine Wasserkühlung ist in dieser Preisklasse enorm.
Amazon.de
34,99
inkl 19% MwSt

Fractal Design Define C (TG) – schlicht und hochwertig

( Rezensionen)
Fractal Design Define C (TG) – schlicht und hochwertig

Besonderheiten

  • Sehr hohes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Netzteilabdeckung und intelligentes Kabelmanagement
  • Schlichtes und edles Design
  • Sehr kompakt
  • Geeignet für HighEnd-Systeme und edle Büro-PCs
Das Fractal Design Define C ist wohl das kompakteste ATX Gehäuse, das du finden kannst. Egal ob ITX-, mATX- oder ATX-Mainboards, das Case kann zahlreiche Mainboards aufnehmen. Dabei ist es nahezu so kompakt wie ein Micro Gehäuse, wodurch es sehr flexibel einsetzbar ist. Egal ob starke Gaming-PCs oder schicke Büro-Systeme, das Fractal Design Define C ist einen näheren Blick wert.
Tipp: Die Version mit dem Kürzel „TG“ ist nicht komplett gedämmt, liefert dafür aber eine Echtglasscheibe.
Amazon.de
84,89
inkl 19% MwSt

Tipp: Die Version mit dem Kürzel „TG“ ist nicht komplett gedämmt, liefert dafür aber eine Echtglasscheibe.

Corsair Crystal 570X – Luxus Gehäuse mit viel Glas

( Rezensionen)
Corsair Crystal 570X – Luxus Gehäuse mit viel Glas

Besonderheiten

  • Nahezu komplett verglast
  • Aufgeräumtes Inneres durch ein gutes Kabelmanagement
  • Reichlich Platz für starke Hardware
  • Drei vorinstallierte Lüfter an der Front
Etwas größer, dafür aber auch sehr schick, kommt das Corsair Crystal 570X daher. Es liefert Glasscheiben an allen Seiten, wodurch das Gehäuse komplett transparent wird. Das ermöglicht es dir, einen leistungsstarken und schicken PC mit viel Beleuchtung zu realisieren. Besonders eine RGB-Beleuchtung kann aus dem Corsair Crystal 570X ein wettbewerbsfähiges System machen.
Amazon.de
164,64
inkl 19% MwSt

Inhaltsverzeichnis

nach oben