Cookies

Cookie-Nutzung

eBook Reader – Tausende Bücher auf kleinstem Raum

Egal ob auf Reisen, im Zug oder der Bahn, die beste Unterhaltung bietet immer noch das Buch. Auch wenn Smartphones, Tablets und Handhelds mittlerweile viele Möglichkeiten bereitstellen, so tauchst du mit einem guten Buch tief ein in andere Welten. Doch haben Bücher einen entscheidenden Nachteil: Sie sind sperrig und schwer. Umgehen kannst du dies mit einem eBook Reader, auf dem du tausende Bücher speichern kannst.
Besonderheiten
  • Überschaubare Auswahl
  • lange Akkulaufzeit
  • Verschiedene Größen
  • Sehr einfache Bedienung

eBook Reader Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • eBooks Reader sind kleine, abgespeckte Tablet-PCs, auf denen du alle deine Lieblingsbücher lesen kannst
  • Wichtig sind vor allem Haptik und das Display, damit das Lesevergnügen nicht getrübt wird
  • Die Ausstattung kann sich von einfachen Features bis hin zu nahezu Tablet-Ausstattung bewegen

Amazon Kindle – der günstige Einstieg

Amazon Kindle – der günstige Einstieg
Besonderheiten
  • Beleuchtetes Display für Lesespaß Indoor und Outdoor
  • Sehr handlich, leicht und somit mobil
  • 167-ppi-Display das bei direktem Sonnenlicht nicht spiegelt
  • Millionen Bücher vorhanden
  • Kostenloses Lesen mit Amazon Prime möglich
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Den Einstieg im eReader-Segment macht der Kindle von Amazon. Für rund 80 Euro erhältst du hier einen der besten eBook Reader in dieser Preisklasse, wobei Amazon beim Preis etwas schummelt, denn die Version für rund 80 Euro kommt mit Werbung daher, was das Lesevergnügen allerdings nicht beeinträchtigt. Dafür erhältst du ein scharfes, hochaufgelöstes Display, gute Funktionen und eine sensationelle Haptik. Der einfache Kindle bietet zahlreiche Funktionen, wie das Hervorheben von Textstellen oder das Anpassen der Schriftgröße. Für alle Leseratten, die ein wenig sparen möchten, ist dieses Modell die beste Wahl.
Mehr als 1500 Bewertungen auf Amazon sagen hier das Gleiche. Dabei kannst du die negativen Bewertungen ignorieren, da hier wenig aussagekräftige oder konstruktive Kritik geäußert wird.

Vorteile Nachteile
  • Hochwertiges und stabiles Gehäuse
  • Mattes Display mit 167 ppi
  • Amazon Prime sorgt für kostenloses Lesevergnügen
  • Lange Akkulaufzeit
  • Mit Werbung und ohne Werbung vorhanden
  • Attraktiver Preis
  • Kein separater AUX-Anschluss
  • Werbeeinblendungen beim günstigeren Gerät können schnell nerven

Amazon Kindle Paperwhite – Preis-/Leistung in Reinkultur

Amazon Kindle Paperwhite – Preis-/Leistung in Reinkultur
Besonderheiten
  • Gute Verarbeitung des gesamten Geräts und nur 182 Gramm schwer
  • Mit und ohne Werbung zu unterschiedlichen Preisen erhältlich
  • 6-Zoll Paperwhite Display mit 300 ppi
  • Sehr lange Akkulaufzeit trotz eingebautem Leselicht
  • Wahlweise 8 oder 32GB Speicher mit WLAN oder 4G LTE
119,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Mit dem Kindle Paperwhite holst du dir einen der besten eReader ins Haus und das für etwas mehr als 100 Euro. Natürlich hast du auch hier wieder die Möglichkeit, eine Version mit oder ohne Werbeeinblendungen zu wählen. Auch wenn du fast 20 Euro mehr berappen musst, empfehlen wir dir die Version ohne Spezialangebote zu nehmen, damit du vom Lesen nicht abgelenkt wirst. Optional kannst du dich zudem für einen größeren Speicher entscheiden. Anstatt nur 8 Gigabyte, erhältst du den Kindle Paperwhite dann mit 32 Gigabyte internem Speicher, was für viele tausend Bücher ausreicht. Den Paperwhite zeichnet vor allem sein 6-Zoll Display mit 300 ppi aus, das sich wie ein echtes Buch lesen lässt. Vor allem die enorme Schärfe der Schrift kann hierbei überzeugen.
Dass der Kindle Paperwhite der wohl beste eReader auf dem Markt ist, bescheinigen weit mehr als 5000 Rezensenten auf Amazon. Mit rund 87 % Vier- und Fünf-Sterne-Bewertungen bildet der Paperwhite die Sperrspitze unter den eReadern.

Vorteile Nachteile
  • Hervorragendes Display
  • Lange Akkulaufzeit
  • 8 und 32GB Speicher
  • Attraktiver Preis mit Werbung
  • Sogar LTE mit an Bord (optional)
  • Werbung kann sehr schnell nerven
  • Neue Version scheint etwas dunkler zu sein als die Alte

Amazon Kindle Oasis – die Sperrspitze für alle Leseratten

Amazon Kindle Oasis – die Sperrspitze für alle Leseratten
Besonderheiten
  • Großes 7-Zoll-Display mit unterschiedlichen Farbtemperaturen und 300 ppi
  • Wasser- und staubresistent – perfekt geeignet für den Strand oder Camping-Trip
  • Perfekte Haptik dank breitem Rand und 188 Gramm Gesamtgewicht
  • Komplett Wasserfest bis 2 Meter tiefe (Süßwasser)
  • Unterstützung zahlreicher unterschiedlicher Formate
229,99 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Auch das dritte Gerät in unserer Empfehlungsliste ist ein Kindle von Amazon. Das Versandhaus hat mit allen seinen Kindle-Geräten in jeder Preisklasse voll ins Schwarze getroffen, sodass kaum ein anderer Hersteller noch auf das Treppchen kommen kann. Der Oasis bietet alles, was du zum Lesen benötigst. Besonders interessant ist hierbei die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Leselichts zu verstellen. Somit passt du deinen Kindle Oasis stets an die Umgebung an. Das sorgt nicht nur für mehr Lesespaß, sondern schont gleichzeitig deine Augen. Wie auch den Paperwhite kannst du den Kindle Oasis unterschiedlich konfigurieren. Ob du die Version mit 8GB Speicher oder mit 32GB wählst, bleibt dir überlassen.

Was ist ein eBook Reader?

Auch wenn Smartphones, Handhelds oder Tablets heute den größten Unterhaltungsmarkt abdecken, kann kaum ein modernes Gerät das klassische Buch ersetzen. Nichts ist so stark wie die menschliche Vorstellungskraft. Ein Buch lässt dich in völlig fremde Welten eintauchen, es lässt dich jemand sein, der du gerne wärst, egal ob mittelalterlicher Schwertkämpfer oder Detektiv. Vor allem am Strand, im Zug oder im Flugzeug ist das Buch als Unterhaltungsmedium gerne gesehen, doch hat es einen entscheidenden Nachteil: sein Gewicht. Hier kommen eBook Reader ins Spiel, auf denen du alle deine Lieblingsbücher digital abspeichern kannst. Ein eReader ist nichts anderes als ein abgespeckter Tablet-PC. Anders als dein Smartphone nutzt der eBook Reader aber kein LDC-Display, sondern eine Art elektronisches Papier. Dieses liefert dir eine scharfe Schrift sowie das Gefühl einer richtigen Papierseite. In erster Linie schont dies deine Augen, denn anders als beim Smartphone oder Tablet-PC kannst du mit einem eReader viele Stunden lang dein Buch genießen, ohne dass der Akku den Geist aufgibt. Der größte Vorteil liegt in erster Linie aber beim Gewicht, denn moderne eBook Reader bringen lediglich 120 – 190 Gramm auf die Waage, das ist so viel wie ein dünnes Buch mit rund 100-150 Seiten.

Interessant ist, dass die ersten eReader schon in den frühen 90iger Jahren den Markt erreichten, jedoch nach kurzer Zeit aufgrund des geringen Bedarfs wieder verschwanden. Erst mit dem ersten Amazon Kindle sowie der Verknüpfung einer eigenen Bibliothek erreichten eBook Reader ihre Beliebtheit, die sie bis heute beibehalten.

Die wichtigsten Hersteller für eBook Reader

Hersteller Besonderheiten
Amazon Als früherer Buchspezialist darf Amazon natürlich in der Liste der besten Hersteller für eReader nicht fehlen. Wie du erkennst, stammen alle unsere Empfehlungen von Amazon selbst, denn mit dem Kindle gelang dem Unternehmen ein großer Wurf.

  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Unterschiedliche Konfigurationen möglich
  • Moderne Technik und hervorragende Ausstattung
  • Schneller und guter Service
  • Große Auswahl an Büchern

Tolino Ähnlich wie Amazon bietet auch der Buchhandel „Thalia“ einen eigenen eReader an. Erkennen kannst du den Tolino anhand seines dicken Lachens auf der Front. Auch hier erhältst du ein hervorragendes Gerät mit fortschrittlicher Technik.

  • Moderne Technik zu guten Preisen
  • Große Auswahl an Büchern von Thalia und Fremdanbietern
  • Flexibel einsetzbar
  • Schneller und guter Service vom Buchhändler

PocketBook PocketBook gehört neben Amazon und Thalia ebenfalls zu den bekanntesten Herstellern für eReader. Besonderheit hierbei ist, dass der Hersteller viele unterschiedliche Geräte im Angebot hat, von klein bis XXL.

  • Großes aber überschaubares Angebot an eReadern
  • Einer der wenigen Hersteller mit XXL-eReadern (13,3 Zoll)
  • Hervorragende und moderne Technik
  • Wassergeschützt, integrierte Audiofunktion und Bluetooth

Flüssige Bedienung sollte sein – achte auf die Hardware!

Wie Eingangs erwähnt, handelt es sich bei einem eBook Reader um eine Art abgespecktes Tablet, denn ähnlich wie bei den mobilen PCs, versteckt sich in einem eReader eine Fülle an elektronischen Bauteilen. In erster Linie entscheidet wie beim Smartphone oder PC der Hauptprozessor für eine flüssige Bedienung sowie ein schnelles Ausführen der einzelnen Anwendungen. Besonders kleine Spiele oder das Öffnen von Programmen werden vom Prozessor bedient. Anders als beim größeren Tablet-PC findest du allerdings keinen eigenen, schnellen Grafikprozessor im eReader, da er diesen nicht benötigt. Dafür kommt ein eigener Arbeitsspeicher zum Einsatz, der dafür sorgt, dass Daten schnell zur Verfügung stehen. Der RAM (Random Access Memory) speichert im Betrieb alle geöffneten Bücher und Apps, sodass du schnell zwischen Ihnen wechseln kannst.

Achtung
Beim Umblättern einer Seite kommt es bei nahezu allen eBook Readern zu Ghosting und/oder Ruckeln. Das liegt nicht zwangsläufig am Prozessor oder dem RAM, sondern häufig am langsamen Display, das die Bewegung nicht schnell genug bearbeiten kann.

Gehäuse und Haptik von eBook Readern sind wichtig

Nichts fühlt sich so gut an, wie eine Buchseite. Das Gefühl von Papier, auf dem eine Geschichte gedruckt ist, ist durch fast nichts zu ersetzen. Aus diesem Grund solltest du bei deinem eReader darauf achten, dass dieser eine ansprechende Haptik mitbringt. Vor allem beim längeren Lesen ist es wichtig, dass deine Handgelenke oder deine Finger nicht einschlafen oder ermüden. Bücher sind häufig dicker, wodurch sie sich leichter und angenehmer greifen lassen. Zudem sind sie etwas rauer, sodass die Haptik besser ist. Darauf solltest du auch bei deinem eReader unbedingt achten. Hier bietet beispielsweise der Kindle Oasis einen dicken Rahmen, wodurch sich der eBook Reader besser greifen lässt. Andere Reader wiederum liefern eine leicht angeraute Oberfläche, die dafür sorgt, dass sie nicht aus der Hand rutschen. Wichtig ist, dass das Gehäuse nicht durchgängig aus Kunststoff ist, sondern an wichtigen Partien auch Gummi bereithält. Das sorgt vor allem in warmen Regionen dafür, dass der eBook Reader bei schwitzigen Händen nicht zu schnell seinen Gripp verliert.

Das Display schont die Augen!

Wie bei fast jedem technischen Gerät sollte vor allem beim Display nicht gespart werden. Hier trennt sich häufig auch die Spreu vom Weizen, denn während günstige Modelle häufig mit Problemen zu kämpfen haben, bieten teurere Modelle eine scharfe Schrift sowie schnelle Reaktionszeiten. Günstige Geräte haben häufig das Problem, dass sie Ghosting mitbringen. Hierbei flackert das Bild recht stark beim Umblättern oder verschwimmt kurzzeitig. Außerdem können Buchstaben etwas verschwommen oder zu kantig aussehen. Der Kindle Paperwhite oder der Oasis aus unserer Liste oben bringen jeweils ein Paperwhite Display aus eigenem Hause mit, das mit 300 Ppi auflöst. Das sorgt nicht nur für eine scharfe Schrift, sondern auch für ein großes Lesevergnügen.

Interessant ist aber nicht nur das Display selbst, sondern auch eine separate Beleuchtung. Spätestens mit Einbruch der Nacht wirst du auf einem eReader-Display Schwierigkeiten bekommen, deine Bücher zu lesen, da eBook Reader in der Regel keine Hintergrundbeleuchtung bieten. Einige Hersteller integrieren daher eine separate Leselampe, die man in manchen Fällen stufenweise anpassen kann.

Interner oder externer Speicher im eReader?

Die Speichermöglichkeiten deiner Bücher sind vielfältig bei einem eBook Reader. Die meisten Geräte bringen zwischen 4 und 8 Gigabyte internen Speicher mit zu dir nach Hause. Andere Modelle, wie beispielsweise die Kindle Geräte von Amazon, kannst du aber auch mit 32 Gigabyte Speicher kaufen. Allerdings solltest du darauf achten, dass die meisten Bücher nicht mehr als wenige Megabyte Speicherplatz benötigen. Selbst mit 8 Gigabyte Speicher kannst du demnach einige hundert digitale Bücher auf deinem eBook Reader abspeichern. Sollte dir das nicht reichen, kannst du manche Geräte mit einer separaten SD-Karte aufrüsten. Eine Alternative ist aber auch das Ablegen deiner Daten auf einem Cloud-Speicher. Nahezu alle eBook Reader bieten dir eine Anbindung an die Bibliothek des Herstellers, in der du deine eBooks abspeichern kannst. Voraussetzung hierfür ist allerdings eine bestehende Internetverbindung.

Ausstattung und Features zum Zeit vertreiben

Auch wenn eBook Reader in erster Linie nur dafür gemacht sind, um Bücher zu lesen, bieten sie dennoch einige Ausstattungsmerkmale und Features, die dir den Alltag mit ihnen nicht nur erleichtern, sondern auch um dir die Zeit etwas zu vertreiben. So stattet mittlerweile fast jeder Hersteller seine eReader mit kleinen Spielen wie Schach oder einem Kartenspiel aus, sodass du zwischendurch auch ein wenig spielen kannst. Andere Hersteller implementieren sogar einen Appstore, über den du weitere Spiele oder Anwendungen herunterladen kannst. Nahezu alle Modelle verfügen auch über einen eigenen internen Browser, über den du im Internet surfen kannst. Doch macht dies aufgrund des sehr langsamen Displays häufig wenig Spaß. Die meisten Seiten benötigen, trotz schnellem WLAN, oftmals sehr lange zum Aufladen und flackern dann beim Scrollen fröhlich vor sich hin. Solltest du ein Gerät zum Spielen oder zum Surfen suchen, empfehlen wir dir einen Tablet-PC.

So bedienst du einen eBook Reader

Ähnlich wie bei einem Tablet-PC bedienst du auch einen eBook Reader mit dem Finger oder einer Art Stylus Pen. Moderne eReader besitzen heute schon ein sehr reaktionsfreudiges Display, sodass ein festes Antippen mittlerweile nicht mehr notwendig ist. Vor einigen Jahren musste man noch einen etwas festeren Druck ausüben, um Apps oder Bücher zu öffnen, doch damit ist es heute vorbei. Einige Modelle bieten dir aber auch die Möglichkeit, deine Seiten mithilfe von Knöpfen umzublättern. Je nachdem, was dir besser gefällt, kannst du beide Steuerungsmöglichkeiten nutzen. Die Wahl der Knöpfe ist häufig sinnvoll, wenn du nur eine Hand zum Halten des eBook Readers frei hast. Allerdings liefern dir nicht alle Geräte diese Möglichkeit. Einige Tolino, PocketBook- oder Kindle-Modelle bringen die Funktion aber mit.

Akkulaufzeit und Mobilität von eBook Readern

Stell dir vor, du tauchst soeben mitten in eine neue Welt ab und plötzlich geht dem eBook Reader die Energie aus. Was bei einem Buch nicht vorstellbar wäre, kann dir bei einem eReader durchaus probieren. Allerdings verbauen nahezu alle Hersteller heute riesige Akkus, sodass du selbst nach Mehrtägiger Dauernutzung noch ausreichend Akkulaufzeit hast. Beispielsweise erreicht der Kindle Paperwhite eine Laufzeit von 13 Wochen, wenn du jeden Tag eine halbe Stunde liest. Selbst bei mehrstündiger Nutzung schafft es ein moderner eReader auf mindestens ein bis zwei Wochen Akkulaufzeit. Somit ist der Strandurlaub gesichert, selbst wenn du einmal dein Ladekabel vergessen solltest.

Gutes Zubehör für deinen eBook Reader

Stöberst du ein wenig auf Amazon, wirst du schnell erkennen, dass es eine Fülle an unterschiedlichem Zubehör für deinen eBook Reader gibt. Dieses Zubehör sorgt vor allem dafür, dass deinem elektronischen Begleiter nichts passiert. Zahlreiche Hardcases oder einfache Taschen verhindern das Zerkratzen des empfindlichen Displays oder des Gehäuses. Doch nicht nur Taschen und Hüllen sind sinnvoll, auch Aufsteller können dir das Lesen ein wenig erleichtern. Vor allem in Bus und Bahn kannst du mit einem Aufsteller angenehmer lesen. Amazon selbst bietet dir solch einen tragbaren Ständer für unter 10 Euro an.

Dienste, die dein eBook Reader unterstützen sollte

eBook Reader sind komplexer als man denkt, denn sie besitzen nicht nur die Fähigkeit digitale Bücher darzustellen, sondern du kannst Anwendungen nutzen oder sogar Spiele spielen. Besonders wichtig ist aber, dass dein eReader alle wichtigen Dienste für Hörbücher und normale Bücher unterstützt. Neben Amazons hauseigenem Shop sollte dein neues Gerät auch alle anderen Bibliotheken wie beispielsweise von Thalia oder Audible mitbringen. Das sorgt für eine riesige Auswahl unterschiedlicher Bücher und Zeitschriften. Nicht jeder Shop besitzt alle Lizenzen, wodurch nicht jedes Buch vorhanden ist. Je mehr Dienste dein eReader unterstützt, desto größer ist auch deine Auswahl.

Der Tablet-PC als Alternative?

Nun wirst du dich sicherlich fragen, ob ein Tablet-PC nicht besser geeignet wäre, um deine Lieblingsbücher zu lesen. Tablets sind schneller, haben ein besseres Display und bieten dir einen erheblich größeren Funktionsumfang. Der große Nachteil ist jedoch, dass das Tablet-Display bei direktem Sonnenlicht stark spiegeln kann. Das sorgt für ein abgeschwächtes Lesevergnügen. Aber nicht nur die spiegelnden Eigenschaften des Displays sind ein Nachteil, auch die Leistungsaufnahme bzw. der Stromhunger. Dadurch sinkt die Akkulaufzeit beim Lesen schnell auf wenige Stunden, was vor allem auf längeren Reisen etwas nervtötend werden kann. Eine Alternative zum Lesen deiner Bücher ist ein Tablet daher nicht, viel mehr ist es eine starke Ergänzung.

FAQ – Häufig gestellte Fragen!

Frage Antwort
Wo kann man eBook Reader kaufen? eBook Reader sind nicht wie Tablet-PCs überall erhältlich, da sie immer noch eine Nische bilden. Doch hast du die größte Auswahl aktuell bei Amazon, da das Unternehmen mit seinen Kindle-Modellen selbst ein großes Portfolio zur Verfügung stellt. Möchtest du nicht bei Amazon kaufen, wirst du in jedem guten Buchhandel ebenso fündig.
Wie viel kostet ein eBook Reader? Die Preis-Range von modernen eBook Readern reicht von rund 40 Euro bis hin zu 800 Euro, wobei die ganz teuren Modelle häufig ihr Geld nicht wert sind. Mit einem Gerät zwischen 80 und 150 Euro wirst du am meisten Freude haben.
Wie viele Bücher passen auf einen eBook Reader? Je nachdem wie groß der interne Speicher des eReaders ist, passen mehrere Hundert Bücher darauf. Einige Geräte lassen sich mithilfe einer Mini-SD-Speicherkarte auch aufrüsten, sodass du viele eintausend Bücher darauf speichern kannst.

Für wen lohnt sich ein eBook Reader?

eBook Reader lohnen sich vor allem für Menschen, die gerne und viel lesen und unterwegs sind. Schon zwei bis drei dicke Bücher können schnell ein Gewicht von ein bis zwei Kilo auf die Waage bringen, wohingegen ein eReader nur rund 150 bis 180 Gramm wiegt.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben