Cookies

Cookie-Nutzung

RGB-Lüfter – Disco-Feeling kombiniert mit guter Kühlung

RGB-Lüfter Jeder Computer entwickelt während des Betriebs Abwärme, die von speziellen Gehäuselüftern abtransportiert werden muss. Doch musst du nicht auf schnöde, langweilige Modelle zurückgreifen, da du mithilfe von RGB-Lüftern deinem PC einen völlig neuen Look verpassen kannst. Ein besonderes Feature hierbei ist, dass diese Modelle nicht nur in einer, sondern in 16,7 Mio. verschiedenen Farben leuchten können. Wie das geht und was du dafür brauchst, erklären wir dir im Artikel.
Besonderheiten
  • Von günstig bis teuer
  • Mit oder ohne Software
  • Völlig individualisierbar
  • Perfekt für Gehäuse mit Glas

RGB-Lüfter Test & Vergleich 2019

Bei einem RGB-Lüfter handelt es sich um einen einfachen Gehäuselüfter, der werkseitig vom Hersteller mit kleinen LEDs ausgestattet wurde. Diese LEDs weisen eine besondere Technik auf, sodass sie nicht nur in einer, sondern in bis zu 16,7 Mio. Farben leuchten können. Viele Modelle lassen sich über eine Software oder mithilfe einer Fernbedienung sogar noch weiter personalisieren. So kannst du zwischen unterschiedlichen Modi wählen, in denen der Lüfter blinkt, flackert, sich die Farben wellenartig bewegen oder vieles mehr. Mit den richtigen Bauteilen lassen sie sich auch in das System so integrieren, dass sie mit allen anderen Bauteilen farblich synchronisieren.

Technisch unterscheidet sich ein solches Modell kaum von einem herkömmlichen, nicht beleuchteten Lüfter. Im Endeffekt handelt es sich auch hierbei um einen kleinen Ventilator der Luft erzeugt, um interne Bauteile zu kühlen und Wärme abzuleiten. Dies ist unglaublich wichtig, wie wir dir im nächsten Abschnitt erläutern.

Wozu benötige ich Gehäuselüfter?

Dein Computer nutzt Strom, um zu funktionieren und überall wo Strom fließt, da entsteht auch Wärme. Vor allem dein Prozessor, aber auch deine Grafikkarte, benötigt viel elektrische Energie, wodurch sie sich am stärksten erwärmt. Aber auch der Arbeitsspeicher, das Mainboard oder deine Massenspeicher erzeugen Wärme. Diese kann sich im Gehäuseinneren stauen, wodurch die Innentemperatur immer mehr ansteigt. Kommt es zu einem Hitzestau, können wichtige Bauteile wie CPU (Central Processing Unit) und GPU (Graphics Processing Unit) nicht mehr ausreichend gekühlt werden. Dies hat zur Folge, dass sich diese Bauteile heruntertakten und langsamer werden. Das führt dazu, dass Spiele weniger Bilder pro Sekunde erreichen oder du beim Bearbeiten von Bildern oder Videos viel länger warten musst.

Hier kommen Gehäuselüfter am PC-Gehäuse zum Einsatz, denn diese sorgen dafür, dass kühle Luft in das Gehäuse hineinströmt, während warme Luft rausgeleitet wird. Je stärker und schneller dein PC ist, desto mehr Lüfter benötigst du.

Wie wird ein Lüfter richtig platziert und eingebaut? – Der Airflow

Beim Einbau eines Gehäuselüfters, egal ob mit RGB oder ohne, musst du einige physikalische Gesetze beachten. Wie wir bereits in der Schule gelernt haben steigt warme Luft nach oben, während kältere Luft nach unten sinkt. Dieses Wissen kannst du dir auch beim Einbau deiner Lüfter zu Nutzen machen. Es macht viel Sinn, ein bis drei RGB-Lüfter in der Front des Gehäuses zu platzieren, welche kühle Luft nach Innen leiten. Wenn du die Möglichkeit hast, kannst du auch ein bis zwei weitere Lüfter am Boden festschrauben. Diese können dann noch kühlere Luft direkt auf die Grafikkarte pusten. Damit die erzeugte Wärme schnellstmöglich abgeleitet wird, verbaust du einen weiteren Lüfter an der Rückseite des PCs. Besteht die Möglichkeit, kannst du weitere Ventilatoren direkt im Dach verbauen. Hier kannst du am meisten Wärme ableiten. Die richtige Platzierung erzeugt den sogenannten „Airflow“, was übersetzt so viel heißt wie „Luftstrom“. Jeder Gamer versucht den möglichst besten Weg zu finden, dass die interne Hardware gut gekühlt ist. Für Office-PCs ist dies in erster Linie nicht so wichtig.

Die wichtigsten RGB Lüfter Hersteller – Arctic, Noctua und Cooler Master

HerstellerBesonderheiten
EnermaxEnermax gehört im PC-Segment zu den alten Eisen, denn der Hersteller hält sich schon seit vielen Jahren mit guten Produkten in den Topplatzierungen. Hier bekommst du nicht nur RGB-Lüfter, sondern auch sehr gute Netzteile, Gehäuse und Kühllösungen für deine CPU.

  • Günstige und gute Produkte
  • CPU-Lüfter für Einsteiger und HighEnd-PCs geeignet
  • Großes Portfolio aus einer Hand
  • PC-Gehäuse werkseitig mit guten Lüftern ausgestattet
  • Deutscher Kontakt und Service
ThermaltakeEin weiterer Gigant im PC-Bereich ist Thermaltake, die vor allem aufgrund ihrer Experimente mit Gehäusen bekannt sind. Der Hersteller hat spezielle Showcases im Angebot, die perfekt zu den hochwertigen RGB-Lüftern passen. Aber auch Netzteile und mehr werden hinter den Türen von Thermaltake entwickelt.

  • Hochwertige, aber leider etwas teurere Produkte
  • Von Wasserkühlung bis Luftkühler alles im Sortiment
  • Besonders herausstechendes Design
  • Showcases sorgen für das notwendige Extra
CorsairEiner der größten und bekanntesten Fullservice-Anbieter ist Corsair. Hier erhältst du nicht nur Lüfter, sondern auch noch SSDs, Arbeitsspeicher, Gehäuse, Netzteile und viel mehr.

  • Riesiges Angebot an PC-Hardware
  • Von günstig bis sehr teuer alles vorhanden
  • Großes Produktportfolio für das „Alles-aus-einer-Hand-Gefühl“
  • Streaming-Gadgets runden das Angebot ab

RGB Lüfter an anderen Bauteilen

Natürlich kannst du deine RGB-Lüfter auch an anderen Bauteilen verwenden, zum Beispiel am CPU-Kühler. Egal ob du dir einen Luftkühler oder eine Wasserkühlung anschaffen möchtest, beide Möglichkeiten unterstützen auch RGB-Lüfter. Allerdings musst du dich im Vorfeld beim Hersteller informieren, ob die Lüfter auch ausreichend Druck für die Kühlung erzeugen. Vor allem bei Radiatoren wirst du einige Unterschiede zwischen den Lüftern feststellen, da der Luftstrom bei jedem Modell anders ausfallen kann. Während ein Lüfter dafür sorgt, dass deine CPU sehr kühl bleibt, kann ein ganz anderer Lüfter den Prozessor ins Schwitzen bringen. Wir raten dir demnach dazu, vorher genaue Infos zum gewünschten RGB-Lüfter einzuholen.

So legst du die unterschiedlichen Farben fest

Nun fragst du dich sicherlich auch wie du die einzelnen Farben eines RGB-Ventilators festlegen kannst. Und hier gibt es wohl die meisten Unterschiede, denn jeder Hersteller geht einen anderen Weg. Manch ein Unternehmen liefert dir zusammen mit den Lüftern einen speziellen Controller, an den du alle Gehäuselüfter anschließen kannst. Diese lassen sich dann mit Hilfe einer Fernbedienung steuern. Dabei kannst du nicht nur die Farben, sondern auch die Lüftergeschwindigkeit festlegen. Diese Art der Installation und Steuerung sorgt allerdings häufig für reichlich Kabelsalat im System. Zudem muss auch dieser Controller mittels eines speziellen RGB-Kabels an dein Mainboard angeschlossen werden.

Eine etwas einfachere Variante ist der direkte Anschluss an das Mainboard. Hierbei liefert jeder Lüfter sein eigenes Lüfterkabel sowie sein eigenes RGB-Kabel mit. Nun verfügt jedes Mainboard über maximal zwei RGB-Anschlüsse, sodass du nicht alles anschließen kannst. Hier hilft ein RGB-Splitterkabel weiter, mit dem du deine RGB-Lüfter verbinden kannst. Für lediglich 10 Euro bekommst du schon einen Splitter mit bis zu neun Anschlüssen. Hast du alles richtig verbunden, kannst du deine Lüfter mit der mitgelieferten Software vom Mainboardhersteller steuern.

Tipp: Aktuell gehört Asus zu den Herstellern mit dem besten und ausgewogensten RGB-System. Verwendest du mehr als nur RGB-Lüfter (RGB-Grafikkarte, RGB-Kühler, RGB-RAM), dann ist das Asus Aura System zu empfehlen.

Gibt es Unterschiede beim Preis?

Bist du auf der Suche nach einem neuen Lüfter, werden dir Modelle in den unterschiedlichsten Preisklassen begegnen. Von rund acht Euro bis zu 25 Euro für einen beleuchteten Lüfter ist alles dabei. Ohne Beleuchtung, kannst du sogar Schnäppchen für rund zwei bis drei Euro machen. Doch wirst du große Unterschiede zwischen den einzelnen Lüftern merken. Zum einen sind sehr günstige RGB-Lüfter häufig sehr dunkel und die Farben wirken etwas ausgewaschen, was den Gesamteindruck des PCs trüben kann. Hinzu kommt, dass die Software bei manch einem Lüfter nicht so funktioniert, wie du es dir vielleicht wünscht. Schlimmer jedoch ist das verwendete Material sowie die Kühlleistung. Während hochwertige Lüfter auf qualitativ hochwertige Lager setzen, die viele Tausend Stunden überstehen, ist ein Ausfall eines günstigen Lüfters fast gewiss.

Tipp: Das heißt natürlich nicht, dass du den teuersten Lüfter kaufen sollst, sondern viel mehr, dass du die Augen aufhältst, welches Modell das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Natürlich spielt bei einem RGB-Lüfter aber auch das Aussehen eine große Rolle.

Achtung: Achte auf das Format!

Eine Einheitsgröße wirst du auf der Suche nach RGB-Lüftern nicht finden, denn jedes Gehäuse und jeder Kühler hat andere Abmessungen. Demnach musst du dich vorher informieren, welche Größe deine neuen Lüfter vorweisen dürfen. Im schlimmsten Fall passen die Bohrungen nicht und du musst deine Bestellung retournieren. Die mittlerweile gebräuchlichsten Größen sind 80mm, 120mm und 140mm. Darüber hinaus existieren noch einige andere Größen, die allerdings nur werkseitig von einigen Herstellern zum Einsatz kommen und für denjenigen, der seinen PC aufrüsten möchte, weniger Bedeutung haben.

Lüfter oder Kühler?

Bevor wir dir die besten RGB-Lüfter auf dem Markt näher vorstellen, möchten wir dir noch eine wichtige Übersicht mit auf den Weg geben. Viele Anwender haben oftmals das Problem, dass sie nicht wissen, was sie benötigen. Häufig wird der Kühler mit dem Lüfter vertauscht, was bei einer Suche nach neuen Produkten schnell nerven kann.

Kühler:

Der Kühler ist ein massiver Körper aus Metall, bei dem Aluminium und Kupfer zum Einsatz kommt. Er wird auf besonders heißen Bauteilen, wie der CPU oder der GPU, platziert, damit die Wärme schnellstmöglich abgeleitet wird. An ihm befestigt ist in den meisten Fällen ein Lüfter.

Lüfter:

Der Lüfter ist kein Kühlkörper, sondern lediglich das bewegliche Teil daran. Er sorgt dafür, dass erwärmte Bauteile schnell von Hitze befreit werden, indem er wie ein Ventilator Luft bewegt.

Tipp: Diese Unterscheidung ist vor allem in vielen Hardware-Shops wichtig, denn Lüfter und Kühler werden immer streng voneinander getrennt.

Die besten RGB Lüfter auf dem Markt

Im Folgenden Abschnitt findest du die aktuell besten RGB-Lüfter auf dem Markt. Natürlich gibt es noch zahlreiche andere gute Produkte, doch möchten wir dir hier erst einmal nur eine kleine Auswahl präsentieren.

Enermax T.B. RGB – Der Preis-Leistungs-Hit

( Rezensionen)
Enermax T.B. RGB – Der Preis-Leistungs-Hit

Besonderheiten

  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Schlichtes Design mit mittlerer Leuchtstärke
  • Guter Luftstrom und Luftdruck
  • Inklusive Controller und Funkfernbedienung
Die Enermax T.B. RGB Lüfter sind wohl die Modelle mit dem besten Preis-/Leistungs-Verhältnis. Das liegt in erster Linie daran, dass du sie direkt als Mehrfachpackung kaufen kannst. Die Leuchtintensität ist mittel, was für etwas Understatement sorgt. Möchtest du deinen PC nicht zu sehr in eine Disco verwandeln, sondern viel mehr etwas Eleganz ins Gehäuse bringen, dann sind diese Modelle einen näheren Blick wert.
Amazon.de
63,84
inkl 19% MwSt

Akasa Vegas X7 – Etwas mehr Party im PC

( Rezensionen)
Akasa Vegas X7 – Etwas mehr Party im PC

Besonderheiten

  • Beleuchtetes Lüfterblatt sorgt für Party-Feeling
  • Silikon-Entkoppler werkseitig angebracht
  • Sehr leise bei starkem Luftdruck
  • Auch für Wasserkühlungen geeignet
Akasa wird von vielen Anwender zu Unrecht zu wenig beachtet. Der Hersteller hat bis dato einen der besten RGB-Lüfter im Angebot, den du kaufen kannst. Mit dem Vegas X7 bekommst du einen leuchtstarken Lüfter mit einem gehobenen Luftdruck. Dabei sind diese Modelle nicht zu laut und weisen eine hohe Qualität auf. Besonders vorteilhaft ist, dass sie ohne separaten Controller zu dir nach Hause kommen.
Amazon.de
20,55
inkl 19% MwSt

Thermaltake Riing Plus – Der Ferrari unter den RGB-Lüftern

( Rezensionen)
Thermaltake Riing Plus – Der Ferrari unter den RGB-Lüftern

Besonderheiten

  • Qualität die ihresgleichen sucht
  • Vorinstallierte Silikon-Entkoppler am Lüfter
  • Starke und sehr schöne LEDs
  • Controller und eigene Software für die Steuerung
Extrem teuer, aber dafür auch extrem schön anzusehen. Die Thermaltake Riing Plus gehören zu den besten und hübschesten Lüftern auf dem Markt. Sie überzeugen mit sehr starken und hellen LEDs, die sich mithilfe einer eigens entwickelten Software personalisieren lassen. Hinzu kommt der starke Luftstrom, der auch für Wasserkühlungen oder Ähnliches perfekt geeignet ist.

Tipp: In den Werkseinstellungen kann der Riing Plus durchaus sehr laut werden. Dies kannst du allerdings mittels der Software umgehen.

Amazon.de
80,00
inkl 19% MwSt

Inhaltsverzeichnis

nach oben