Cookies

Cookie-Nutzung

PC Gehäuse – das Zuhause für deine Hardware

PC Gehäuse Denkt man an einen Computer, fällt einem spontan immer nur das PC Gehäuse ein, denn das ist es, was deine Hardware beherbergt. Doch sind Gehäuse nicht nur für das Aussehen zuständig, sondern können sogar die Leistung des Computers beeinflussen. Erhältlich ist eine schier unendliche Menge unterschiedlicher Größen und Formen – wir geben dir einen genauen Überblick, was für dich das Richtige ist.
Besonderheiten
  • Das „Zuhause“ für deine Hardware
  • Kann Leistung und Lautstärke beeinflussen
  • Entscheidet über die Optik deines PCs
  • Viele Größen und Formen

PC Gehäuse Test & Vergleich 2019

Für den Anfang möchten wir dir erst einmal nahebringen, was ein PC Gehäuse überhaupt ist. Anders als von vielen Anwendern angenommen, ist das Gehäuse nicht nur für das Aussehen eines PCs zuständig, es beeinflusst auch dessen Leistung sowie dessen Funktionalität. Zum einen sorgt es mithilfe von Lüftern dafür, dass dein System immer gut gekühlt ist und zum anderen dafür, dass dein PC überhaupt angeht. Ohne das Gehäuse würdest du nur vor einem Stück Technik sitzen, das keine Funktion hat, denn das Gehäuse wird direkt mit der Hauptplatine verbunden, sodass beim Drücken des Power-Knopfes der Computer anspringt. Auf dem Markt existieren tausende Modelle, die unterschiedlicher nicht sein können. Das eine besteht aus Aluminium, das andere aus Plastik und ein anderes wiederum aus Stahl. Aber auch Modelle mit Echt- oder Plexiglasscheiben sind verfügbar. Zum Schluss musst du dich noch zwischen den verschiedenen Größen entscheiden, die wir dir im folgenden Abschnitt etwas näherbringen.

Die wichtigsten Hersteller für PC Gehäuse

In der folgenden Liste findest du drei Hersteller, die besonders hochwertige oder besonders günstige Gehäuse für jeden Einsatzzweck im Angebot haben. Auf dem Markt existieren ein paar hundert Hersteller. Hier haben wir dir drei der bekanntesten und wichtigsten einmal aufgelistet.

HerstellerBesonderheiten
Fractal DesignFractal Design ist ein skandinavischer Hersteller für hochwertige PC Gehäuse aller Preisklassen. Während das Design auffällig unauffällig ist, sind die inneren Werte mehr als professionell. Ein Intelligentes Kabelmanagement, gepaart mit reichlich Platz und einer hochwertigen Verarbeitung machen alle Cases zu Preis-/Leistungswundern.

  • Sehr guter deutscher Service
  • Schlichtes und edles Design
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Gute Grundausstattung
CorsairCorsair ist für viele Anwender der Premium-Hersteller mit den schönsten Gehäusen. Von RGB-Beleuchtung bis hin zu vollverglasten Gehäusen bietet Corsair alles, was das Herz begehrt. Vorteil: Der Hersteller hat neben Gehäusen auch noch Netzteile, Peripherie, Speicher und vieles mehr im Angebot.

  • Hohe Qualität der Gehäuse
  • Voll-verglast, Beleuchtung, gute Verarbeitung
  • Große Auswahl an weiteren Bauteilen wie Netzteilen etc.
  • Hohe Qualität der Einzelteile
Be quiet!Auch wenn der Netzteil-Spezialist be quiet! Noch neu auf dem Gehäusemarkt ist, konnten die PC Gehäuse des Hamburger Unternehmens sich schnell etablieren. Allerdings sind die Gehäuse in erster Linie etwas für richtige Profis.

  • Erstklassiger deutscher Service
  • Viele Möglichkeiten, große Hardware zu verbauen
  • Spitzenqualität bei allen Modellen

Die unterschiedlichen Größen von PC Gehäusen

So wie sich das Aussehen der einzelnen Gehäuse unterscheidet, so sehr unterscheiden sie sich auch in Form und Größe. Neben dem Standardformat „ATX“ existieren noch die Formate „ITX“, „mATX“ sowie „EATX“. Abseits davon hast du noch die Auswahl zwischen einzelnen Subkategorien, die wir hier allerdings nicht mit aufführen möchten, da diese eher für besondere Projekte vorgesehen sind.

ITX Gehäuse

Wer es gerne klein und kompakt mag, der kann zu einem ITX Gehäuse greifen. Diese Modelle haben die Besonderheit, dass sie besonders klein sind. Von der Größe eines einfachen Blu-ray-Players bis hin zu kompakten Würfeln, kannst du hiermit besondere Projekte starten. Wichtig ist jedoch, dass du auf die Besonderheiten jedes Gehäuses achtest, denn du benötigst hierfür zwingend ein passendes, kleines ITX-Mainboard. Aber auch beim Netzteil und bei Prozessorkühlern gibt es Besonderheiten. Mache dich daher bei einem ITX-Projekt stets mit den benötigten Größen vertraut. Die Subkategorien für ITX sind Mini-ITX, Nano-ITX und Pico-ITX. Während Mini-ITX noch gängig ist, kommen Pico- und Nano-ITX in herkömmlichen PCs seltener zum Einsatz.

mATX Gehäuse

Eine etwas größere Alternative stellen die mATX- oder auch Micro-ATX Gehäuse dar. Je nach Einsatzzweck können mATX Gehäuse fast so kompakt wie ein ITX-Modell sein, bieten allerdings eine größere Funktionsvielfallt, da auch die Hauptplatine, bzw. das Mainboard größer sein darf. Micro-ATX Gehäuse kommen in allen Bereichen vom Office-PC bis hin zum schnellen Gaming-PC zum Einsatz. Sie sind flexibel einsetzbar und benötigen nur in den seltensten Fällen besondere Hardware. Dennoch solltest du bei der Realisierung deiner Projekte immer auf die maximalen Maße verschiedener Bauteile wie die Grafikkarte sowie den Prozessorkühler achten. Auch die maximale Bestückung mit Lüftern ist bei mATX Gehäusen häufig geringer als bei größeren Versionen.

ATX Gehäuse

Das gängigste Format, egal ob im Büro oder zu Hause ist das ATX-Format. Diese Gehäuse können zwar auch verschiedene Größen aufweisen, doch bieten sie einen Mindeststandard, um ATX-Platinen aufnehmen zu können. Gehäuse dieser Größe liefern ausreichend Platz für starke Videobearbeitungs- oder Gaming-PCs, können aber auch einfache Office-Hardware für das Büro aufnehmen. Besonders Spieler sollten bei starker Hardware auf ein ATX Gehäuse vertrauen, da sich hiermit die Hardware am besten kühlen lässt. Außerdem nehmen Gehäuse dieser Klasse größere Grafikkarten auf, die zum Spielen, aber auch zum Bearbeiten von Videos wichtig sind.

EATX Gehäuse

Nur die stärksten Systeme für die Virtualisierung oder das Spielen vertrauen auf den EATX-Standard. Für einen einfachen Büro-PC sind diese Gehäuse häufig viel zu groß. Grund für die ausladenden Maße sind die intern verbauten EATX-Mainboards, die enorm viel Speicher, Steckkarten und manchmal sogar zwei Prozessoren aufnehmen können. Server-PCs, starke Gaming-PCs oder Maschinen für die Virtualisierung mehrerer Betriebssysteme lassen sich hiermit realisieren. Aber auch das Verbauen von selbst gebauten Wasserkühlungen wird in einem EATX Gehäuse fast ein Kinderspiel. Leider sind Gehäuse dieser Größenordnung häufig auch sehr teuer – zwischen 200 bis zu irrsinnigen 7000 Euro verlangen manche Hersteller hierfür.

Wichtig: EATX Gehäuse werden häufig auch als Big Tower bezeichnet, da sie viel größer als ein herkömmliches PC Gehäuse sind. Solltest du also nicht fündig werden, dann suche auf Amazon und Co ruhig nach dieser Bezeichnung.
Tipp: Bist du viel auf Veranstaltungen unterwegs oder möchtest du einen PC für LAN-Parties realisieren, empfehlen wir dir, auf ein ITX- oder mATX Gehäuse zu vertrauen. Diese sind nicht nur kompakter, sondern häufig auch viel leichter als größere Modelle.

Die Hardware muss passen

Nun kennst du die gängigsten Größen, doch reicht das noch lange nicht, um einen PC zu bauen oder deinen aktuellen in ein neues Zuhause umziehen zu lassen. Denn zusätzlich zum Wissen, welche Größen es gibt, musst du natürlich darauf achten, dass die Bauteile deiner Wahl auch in das Gehäuse passen. Dazu zählt die Größe des Prozessor-Kühlers, die Grafikkarte aber auch die Platzierung der einzelnen Lüfter. Weißt du, welche Größe dein Mainboard hat, kannst du danach auch dein Gehäuse wählen. Wie die Namen der Größenarten schon sagen, passt ein EATX-Board nur in ein EATX Gehäuse. Dafür passen aber auch alle anderen kleineren Modelle hinein. Größere Versionen wirst du niemals in ein kleineres Case bekommen, umgekehrt ist dies jedoch möglich, allerdings sieht ein Mini-ITX-Mainboard in einem riesigen EATX Gehäuse häufig verloren aus.

Für jeden Einsatzzweck etwas dabei

Generell können wir dir in den einzelnen Größenklassen schon einmal einen Ausblick bzw. einen möglichen Einsatzzweck vorstellen, damit du vielleicht ein paar Ideen bekommst.
ITX Gehäuse: Mit einem kompakten ITX-Case kannst du zahlreiche Projekte vom eigenen HTPC (Home Theater PC) bis hin zum Konsolenersatz realisieren. Wichtig ist, dass du bei letzterem darauf achtest, dass die Hardware ausreichend gekühlt ist und alle Bauteile passen.

Empfehlung: Kaufe keine viel zu kleinen Gehäuse für einen Gaming-PC, da sonst die Lautstärke, aber auch die Temperatur in die Höhe schnellen kann. Das ist beim Spielen und beim Schauen von Videos/Filmen häufig sehr nervig.

mATX/ATX: Die Auswahl bei mATX- und ATX Gehäusen ist wohl die größte in der Gehäusekategorie. Hiermit kannst du nahezu alles realisieren, was du möchtest und was du brauchst. mATX-Cases sind wunderbar geeignet für jede mögliche Anwendung, egal ob für Multimedia, im Büro oder als Gaming-PC. Von herkömmlichen Maßen bis hin zu kompakten Würfeln für das Regal stehen dir zahlreiche unterschiedliche Versionen zur Verfügung.

Empfehlung: Möchtest du einen leistungsstarken PC für die Video- und Bildbearbeitung oder für das Gaming, dann informiere dich vorher unbedingt über die Platzierungen der einzelnen Gehäuselüfter. Eine gute Belüftung ist hier am wichtigsten.

Daran erkennst du das richtige PC Gehäuse

Doch wie erkennst du nun, ob ein Gehäuse sich für den normalen Büroalltag oder für ein HighEnd-System eignet? Damit du dich im Dschungel der PC Gehäuse nicht verläufst, zeigen wir dir im folgenden ein paar Merkmale, die du unbedingt abchecken solltest.

Merkmale für Office/Büro-PCs

Für einen einfachen Office- und Büro-PC benötigst du in der Regel nicht viel Leistung. Aus diesem Grund bieten auch die jeweiligen Gehäuse keine umfangreiche Ausstattung wie ein intelligentes Kabelmanagement oder viele Lüfterplatzierungen. Generell musst du hier auf nichts achten, außer darauf, dass deine Hardware hineinpasst. In erster Linie solltest du dabei den Blick auf die Mainboard-Größe richten und schauen, ob es sich um eines der vorgestellten Größen handelt. Möchtest du einen etwas stärkeren Büro-PC bauen, dann ist es wichtig, dass wenigstens ein bis zwei Lüfter vorinstalliert sind.

Tipp: Einige Gehäuse im günstigen Segment bieten dir bereits vorinstallierte Netzteile für die Stromversorgung. Zwar sind diese häufig nicht besonders hochwertig, reichen aber für die meisten Alltagsanwendungen aus.

Merkmale für HighEnd-PCs

Planst du einen etwas stärkeren HighEnd-PC, egal ob für das Gaming oder für die Video- und Bildbearbeitung ist in erster Linie wichtig, dass das Gehäuse ausreichend Plätze für Gehäuselüfter bietet, um deine Hardware ausreichend zu kühlen. Hinzu kommt, dass ausreichend Platz für deine Grafikkarte sowie für deinen CPU-Kühler zur Verfügung steht. Diese Angaben findest du häufig auf der Herstellerseite des Gehäuses. Viele Kühler und Lüfter haben unterschiedliche Größen, sodass du dich vorher unbedingt informieren solltest. Darf es etwas mehr sein, bieten viele gute Gehäuse auch die Möglichkeit, eine Wasserkühlung einzubauen. Auch diese Informationen findest du auf der Herstellerseite.

Tipp: Gehäuse in der oberen Preisklasse liefern dir noch einige „Gimmicks“, die entweder zum Aussehen oder zur Lautstärke beitragen. So bieten dir einige Cases entweder eine oder mehrere Glasscheiben, damit du deine Bauteile im Inneren betrachten kannst. Mit ein wenig (oder ein wenig mehr) Beleuchtung verwandelst du deinen PC dann in einen richtigen „Eye-Catcher“. Darf es lieber etwas schlichter sein, achte darauf, dass dein Gehäuse möglichst gut gedämmt ist, damit möglichst wenig Schallwellen aus dem Case entweichen.

Mehr Power durch bessere Belüftung

Nun haben wir bereits so oft von Lüftern und Kühlern gesprochen, jedoch haben wir immer noch nicht geklärt, worum es sich dabei handelt.
Lüfter: Ein Lüfter ist ein einfacherer Ventilator ohne eigenen metallischen Kühlkörper. Lüfter kommen am Gehäuse selbst, aber auch an CPU- und Grafikkarten-Kühlern zum Einsatz. Im Gehäuse sorgen sie für einen leichten Luftstrom, der dafür sorgt, dass die erzeugte Wärme deiner Hardware nach außen transportiert wird. Dabei solltest du stets die Thermik im Auge behalten – während die Lüfter an der Front kühle Luft nach innen leiten, sollten Lüfter auf der Rückseite oder im Dach des PC Gehäuses, die warme Luft nach außen transportieren.
Kühler: Ein Kühler ist in den meisten Fällen eine Kombination aus einem Lüfter und einem metallischen Kühlkörper. Er befindet sich auf den wärmsten Komponenten, wie dem Prozessor und der Grafikkarte. Je schneller die Prozessoren, desto größer kann der Kühler ausfallen. Daher solltest du bei deiner Gehäusewahl darauf achten, dass auch große Kühler oder gar Wasserkühler problemlos einzubauen sind.
Doch wie kann nun die korrekte Belüftung für mehr Leistung sorgen? Ganz einfach! Dein Prozessor, und deine Grafikkarte benötigen elektrischen Strom, um zu funktionieren, und wo Strom fließt, entsteht automatisch Wärme. Die Leistung beider Teile wird hierbei in Hertz, Megahertz und Gigahertz angegeben. Je wärmer nun diese Bauteile werden, desto geringer ist die Maßeinheit der Leistung. Kühlst du deine Bauteile gut und sorgst für eine ordentliche Belüftung, kannst du die Taktraten/Leistung möglichst hochhalten, was dir mehr Performance beim Bearbeiten deiner Videos oder beim Spielen bringt.

Das besondere Etwas – PC Gehäuse mit RGB

Dass man seinen PC beleuchten kann, ist längst kein Geheimnis mehr, denn schon vor vielen Jahren kamen Kaltlichtkathoden zum Einsatz, um aus einem schnöden PC einen Eyecatcher zu machen. Heute hast du allerdings erheblich mehr Möglichkeiten und musst dich nicht mehr auf nur eine Farbe konzentrieren. Mit RGB-Beleuchtung (Rot-Grün-Blau) hast du die Möglichkeit, mehr als 16,7 Millionen unterschiedliche Farben zu wählen, was deinem PC zu einer wahren Diskokugel macht. Einige Gehäusehersteller liefern dir bereits ab Werk Modelle mit RGB beleuchteten Lüftern, Fronten oder Seitenteilen mit. Mithilfe spezieller RGB-Bänder oder Leisten kannst du dann noch mehr Farbe ins Spiel bringen. Aber auch Mainboards, CPU- und Grafikkartenkühler oder Arbeitsspeicher erstrahlen heute in allen möglichen Farben. Deiner Fantasie sind hier wahrlich keine Grenzen gesetzt.

Die besten PC Gehäuse auf dem Markt

Der Markt ist voll von PC Gehäusen unterschiedlicher Größen, Formen und Preisklassen. Damit du den Überblick nicht verlierst, haben wir dir hier drei Gehäuse mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis ausgelistet. Mit diesen Modellen kannst du vom einfachen Office-PC bis hin zu HighEnd-Gaming-PC nahezu alles realisieren.

Cooltek TG-01 Basic – Schickes Case für wenig Geld

( Rezensionen)
Cooltek TG-01 Basic – Schickes Case für wenig Geld

Besonderheiten

  • Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Front und Seite aus getöntem Echtglas
  • Viel Platz für starke Hardware
  • Netzteilabdeckung und Kabelmanagement sorgen für ein aufgeräumtes Inneres
Mit lediglich rund 50 Euro bietet dir das Cooltek TG-01 die beste Ausstattung für dein Geld. Die Front sowie die Seite besteht aus Echtglas, was dem Case ein edles Aussehen verleiht. Hinzu kommt die Netzteilabdeckung und ein intelligentes Kabelmanagement für ein aufgeräumtes Inneres. Aber auch das Platzangebot für einfache Kühler oder eine Wasserkühlung ist in dieser Preisklasse enorm.
Amazon.de
51,10
inkl 19% MwSt

Fractal Design Define C (TG) – schlicht und hochwertig

(17 Rezensionen)
Fractal Design Define C (TG) – schlicht und hochwertig

Besonderheiten

  • Sehr hohes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Netzteilabdeckung und intelligentes Kabelmanagement
  • Schlichtes und edles Design
  • Sehr kompakt
  • Geeignet für HighEnd-Systeme und edle Büro-PCs
Das Fractal Design Define C ist wohl das kompakteste ATX Gehäuse, das du finden kannst. Egal ob ITX-, mATX- oder ATX-Mainboards, das Case kann zahlreiche Mainboards aufnehmen. Dabei ist es nahezu so kompakt wie ein Micro Gehäuse, wodurch es sehr flexibel einsetzbar ist. Egal ob starke Gaming-PCs oder schicke Büro-Systeme, das Fractal Design Define C ist einen näheren Blick wert.
Tipp: Die Version mit dem Kürzel „TG“ ist nicht komplett gedämmt, liefert dafür aber eine Echtglasscheibe.
Amazon.de
84,99
inkl 19% MwSt

Corsair Crystal 570X – Luxus Gehäuse mit viel Glas

(86 Rezensionen)
Corsair Crystal 570X – Luxus Gehäuse mit viel Glas

Besonderheiten

  • Nahezu komplett verglast
  • Aufgeräumtes Inneres durch ein gutes Kabelmanagement
  • Reichlich Platz für starke Hardware
  • Drei vorinstallierte Lüfter an der Front
Etwas größer, dafür aber auch sehr schick, kommt das Corsair Crystal 570X daher. Es liefert Glasscheiben an allen Seiten, wodurch das Gehäuse komplett transparent wird. Das ermöglicht es dir, einen leistungsstarken und schicken PC mit viel Beleuchtung zu realisieren. Besonders eine RGB-Beleuchtung kann aus dem Corsair Crystal 570X ein wettbewerbsfähiges System machen.
Amazon.de
165,85
inkl 19% MwSt

Inhaltsverzeichnis

nach oben