Cookies

Cookie-Nutzung

Backup-Software – höchste Sicherheit für deine persönlichen Daten

Mittlerweile ist der PC aus dem privaten, aber auch aus dem geschäftlichen Umfeld nicht mehr wegzudenken. Arbeitsschritte sind schneller und einfacher durchzuführen und auch die Kommunikation mit Kollegen geht schneller von der Hand. Wichtiger ist aber das Speichern zahlreicher privater und beruflicher Daten, wie Rechnungen, Urlaubsfotos oder wichtige Formulare. Allerdings hat der PC eine Schwachstelle, denn Technik kann irgendwann den Dienst aufgeben. In diesem Fall wären alle Dateien einfach weg. Mit einer Backup-Software sorgst du aber für die maximal mögliche Sicherheit.
Besonderheiten
  • Sicherung deiner Daten
  • Speicherung ganzer Festplatten oder einzelner Dateien
  • Automatisierung möglich
  • Festplatten mit Backup-Software erhältlich
  • Höchste Sicherheit im Schadensfall

Backup-Software Test & Vergleich 2020

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Eine Backup-Software schützt dafür, dass wichtige Daten bei einem Defekt oder einem Blitzeinschlag verloren gehen
  • Für die Einrichtung einer Backup-Software braucht man kaum technische Kenntnisse, sodass selbst Einsteiger schnell zurechtkommen
  • Es existieren externe Festplatten und auch Netzwerkspeicher, die ein automatisches Backup durchführen können

EaseUS ToDo Backup Home 11.5 – umfangreiche Backup-Software zum kleinen Preis

EaseUS ToDo Backup Home 11.5 – umfangreiche Backup-Software zum kleinen Preis
Besonderheiten
  • Sehr günstige Backup-Software, die sich in erster Linie an Privatanwender im Heimgebrauch richtet
  • Sehr einfach zu bedienende Benutzeroberfläche, wunderbar für Einsteiger und Laien geeignet
  • Regelmäßige Updates und Upgrades sorgen dafür, dass das Programm immer Up2Date ist
  • Sichern einzelner Dateien/Ordner oder ganzer Partitionen oder Festplatten ist möglich
19,99 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Sicherlich wird dir das Unternehmen EaseUS vorerst nicht sehr bekannt vorkommen, denn die Entwicklungsfirma existiert in Europa noch nicht sehr lange. Allerdings hat das Unternehmen bereits viele Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Datenrettung, denn in China ist EaseUS ein großer bekannter Name. Hier setzen viele Menschen bereits seit 2004 auf die Datenrettungsprogramme. Da das Unternehmen nun auch auf dem europäischen Markt immer mehr Fuß fasst, dürfen wir es hier nicht ignorieren. Die Backup-Software ToDo Backup Home richtet sich in erster Linie an Privatanwender, die ihre wichtigen Dateien sichern möchten. Mit der Software kannst du, mit nur wenigen Klicks, deine Daten klonen, upgraden oder migrieren. Die Software ist besonders intuitiv gestaltet, wodurch sie sich in erster Linie an Laien und Einsteiger richtet. Ein Preis von 20 Euro sorgt auch dafür, dass jeder in den Genuss kommen kann. Du kannst natürlich auswählen, ob du einzelne Ordner oder Dateien speichern möchtest oder du kannst ganze Partitionen und Festplatten sichern. Hierfür empfiehlt sich eine externe Speichermöglichkeit, wie ein Netzwerkspeicher oder ein Cloud-Speicher. Gehörst du zur vergesslichen Sorte, ist das nicht weiter wild, denn du kannst in der Software automatisierte Backups einstellen und durchführen lassen. Das sorgt dafür, dass du immer auf der sicheren Seite bist. Dass EaseUS noch nicht so bekannt ist, zeigen auch die fehlenden Bewertungen auf Amazon. Jedoch sagt dies nichts über die Qualität der Software aus.

Acronis True Image 2020 – eines der beliebtesten Backup-Programme auf dem Markt

Acronis True Image 2020 – eines der beliebtesten Backup-Programme auf dem Markt
Besonderheiten
  • Backup-Software, die sich in erster Linie an Privatanwender im Heimgebrauch richtet
  • Sehr einfach zu bedienende Software mit einer intuitiven Benutzeroberfläche
  • Integriertes Anti-Virus und Malware-System erkennt Schadsoftware auf dem System
  • Backup kann mit nur zwei Klicks erstellt werden, automatisierter Backup-Plan ist ebenfalls möglich
17,49 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Der mitunter beliebteste Entwickler von Backup-Software ist Acronis. Schon seit vielen Jahren werden die Programme des Unternehmens im heimischen aber auch im geschäftlichen Bereich genutzt. Aufgrund der jahrelangen Erfahrung konnte Acronis die neueste Version sehr intuitiv und einfach gestalten. Mit nur zwei Klicks kannst du ein Backup deiner Daten oder Festplatten erstellen – einfacher geht es kaum. Richtest du den ersten Blick auf die Benutzeroberfläche, wirst du sehen, dass sich die Software ebenfalls an Einsteiger richtet. Schnell hast du alle Funktionen im Blick und kannst dein System nicht nur kontrollieren, analysieren, sondern auch die notwendigen Backups erstellen. Natürlich kannst du auch in Acronis True Image einen automatisierten Backup-Plan erstellen, der zu einer festgelegten Zeit immer eine Datensicherung durchführt. Den Speicherort kannst du dabei frei wählen, egal ob eine externe Festplatte, ein Netzwerkspeicher oder ein Cloud-Dienst. Besonders interessant ist auch, dass die Software deine Dateien und Ordner analysiert und schädliche Programme erkennen kann. Das sorgt dafür, dass diese Schadsoftware nicht mit ins Backup eingebunden werden kann. Natürlich ist die Backup-Software für Windows-PCs und auch für Macs vorgesehen. Du kannst die Festplatten und Partitionen beider Systeme im laufenden Betrieb klonen und ein exaktes Replikat davon erstellen. Dass es sich hierbei um eine beliebte Software handelt, zeigen auch die zahlreichen Bewertungen auf Amazon. Mehr als 190 Bewertungen sammelte Acronis True Image bereits ein, wodurch die Software auf gute 4,3 von 5 Sternen kommt.

Ashampoo Backup Pro 14 – drei User zum Preis von einem

Ashampoo Backup Pro 14 – drei User zum Preis von einem
Besonderheiten
  • Kostengünstige Backup-Software mit drei Lizenzen anstatt nur einer für rund 22 Euro
  • Zahlreiche Diagnose-Tools ermitteln den Zustand deiner Speichermedien und waren dich vor Ausfällen
  • Notfall-Assistent rettet deine Daten im Falle eines Virenbefalls oder eines Hacker-Angriffs
  • Einfach zu bedienendes Programm, das sich insbesondere an Heimanwender richtet
22,99 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Bist du auf der Suche nach einer günstigen Software, die aber alles bietet, was du brauchst, dann solltest du dich immer bei Ashampoo umsehen. Das Unternehmen liefert dir nicht nur eine starke Backup-Software, sondern hat alles im Angebot, was man für den privaten, aber auch für den geschäftlichen Bereich braucht. Dazu zählen auch Bildbearbeitungsprogramme, CAD-Software und noch viele weitere. Auch wenn Ashampoo Backup Pro 14 auf den ersten Blick etwas teurer ist als die zuvor vorgestellten Programme, ist es eigentlich sogar günstiger. Denn während du bei EaseUS und Acronis für rund 20 Euro nur einen Benutzer hast, bekommst du bei Ashampoo eine Lizenz für drei PCs und User. Das sorgt dafür, dass die Software pro User eigentlich nur 7 Euro kostet. Das Programm liefert dir dennoch alles, was du für ein sicheres Backup brauchst. Besonders interessant sind dabei die Diagnose-Tools, die Backup Pro 14 von Ashampoo mitbringt. Denn diese Tools erkennen schon im Vornherein, ob ein Defekt ansteht oder nicht. Die Software liest einige wichtige Details deiner Datenspeicher aus und errechnet dir somit einen möglichen Ausfall oder Defekt. Das sorgt dafür, dass du im richtigen Moment ein Backup durchführen kannst. Ist dein System von Malware oder von Viren befallen, ist das in diesem Fall auch kein Beinbruch, denn Ashampoo Backup Pro 14 bringt ein Notfall-System mit, das du über einen Boot-Sticks selbst erstellen kannst.

Seagate Backup Plus HUB – riesige Festplatte mit automatischer Backup-Funktion

Seagate Backup Plus HUB – riesige Festplatte mit automatischer Backup-Funktion
Besonderheiten
  • Externe Festplatte mit herstellereigener Backup-Software, die automatische Sicherungen zulässt
  • Sichere nicht nur deine privaten Daten auf dem PC, sondern auch deine Online-Dateien auf Facebook & Co.
  • Insgesamt vier USB-Anschlüsse für PCs, Notebooks und auch für Smartphones und Tablets sind vorhanden
  • Vollautomatisiertes Backup, alternativ kann ein manuelles Backup mit nur einem Klick durchgeführt werden
142,12 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Abschließend möchten wir dir noch eine Backup-Möglichkeit vorstellen, die sich vor allem an Menschen richtet, die ihre Fotos, Videos und Dokumente im privaten Raum speichern möchten. Hierbei handelt es sich um eine externe Festplatte von Seagate, die du per USB-Port an deinen PC oder an dein mobiles Endgerät anschließen kannst. Die Festplatte liefert eine eigene interne Software mit, die du genauso bedienen kannst, wie die zuvor vorgestellten Programme. Allerdings bekommst du hier nicht nur die Software, sondern auch eine Möglichkeit, deine Daten unmittelbar zu speichern. Das Festplatte ist mobil und kann auch problemlos mit zu Freunden oder Familienmitgliedern transportiert werden. Besonders schön ist auch der flexible Speicher, denn unser vorgestelltes Modell stellt dir 8000 Gigabyte zur Verfügung. Allerdings kannst du auch Modelle mit 12000 oder sogar 16000 Gigabyte nutzen. Kleine Versionen sind ebenso verfügbar, sodass für jeden etwas dabei ist. Die Software auf der Festplatte ist sogar in der Lage, Online-Medien zu sichern. Hast du auf Facebook oder Youtube Filme und Fotos freigegeben, werden auch diese von der Software auf deiner Festplatte gespeichert. Das Backup kannst du, wie bei allen anderen Programmen auch, automatisiert durchführen lassen. Dafür muss die Festplatte lediglich dauerhaft am PC angeschlossen sein. Möchtest du dies nicht, kannst du ein vollständiges Backup mit nur einem Klick durchführen. Bei der Seagate Backup Plus handelt es sich um ein sehr beliebtes Produkt zur Datensicherung, was schnell an den Rezensionen auf Amazon zu erkennen ist. Mehr als 3200 Kunden haben die Backup-Festplatte bereits bewertet. Aufgrund der Vielzahl an positiven Bewertungen kommt die externe HDD somit auf sehr gute 4,4 von 5 Sternen.

Was ist eine Backup-Software?

Wir leben in einer Zeit, in der das Wort „Digitalisierung“ nicht mehr nur als Fremdwort gilt, sondern in der der technische Fortschritt bereits in jedem Kinderzimmer und in jedem Wohnzimmer angekommen ist. Mittlerweile nutzen junge und ältere Menschen PCs und Tablets, um damit zu telefonieren, einzukaufen oder um ihre Videos und Urlaubsfotos zu speichern. Digitalkameras in Smartphones sorgen zusätzlich dafür, dass die Flut an privaten Daten immer mehr zunimmt. Tausende Fotos aus vielen Jahren, wichtige Rechnungen und Dokumente für den Kleinbetrieb oder private Videos sind nur Kleinigkeiten, die einem am Herzen liegen können. Um diese Dateien zu schützen und sie möglichst sicher aufzubewahren, solltest du sie immer wieder sichern und auf mehreren Medien speichern. Elektronische Geräte sind leider nicht sehr langlebig und sie können auch durch unvorhergesehene Ereignisse schaden nehmen. Stell dir vor, du verlierst du Unachtsamkeit deine Hochzeitsfotos, Videos aus deinem Urlaub oder vielleicht sogar wichtige Rechnungen, die du digitalisiert hast. Eine Backup-Software kann ganze Festplatten, Partitionen oder einzelne Ordner sichern und bei Bedarf auch wieder freigeben. Allerdings musst du bei einer guten Backup-Software auch auf viele Dinge achten, die wir dir in diesem Artikel einmal gesammelt vorstellen möchten.

Wofür benötige ich die Backup-Software?

In der Regel sollte jeder PC-, Smartphone- oder Tablet-Nutzer eine Backup-Software nutzen, außer er hat keinerlei wichtige Daten darauf. Speicherst du keine schönen Erinnerungen in Video- oder Foto-Form, brauchst du generell keine Backup-Software. Hast du allerdings wichtige private Daten auf deinen Endgeräten, ist das Absichern das Wichtigste, das du machen kannst. Dabei reicht es manchmal nicht mehr, die einzelnen Videos und Fotos auf einer externen Festplatte zu sichern, denn das kann schnell viele Gigabyte an Speicher einnehmen. Eine Backup-Software kann diese Unmengen an Dateien komprimieren und in einer einzelnen Datei speichern. Das spart Speicherplatz und sorgt für eine aufgeräumte Arbeitsumgebung. Aber auch das Absicherung ganzer Festplatten ist machbar, was vor allem bei einer Festplatte wichtig ist, auf der das Betriebssystem installiert ist. Wird dein System von einem Virus befallen oder fällt die Systempartition aus, kann das Neuinstallieren deiner Software durchaus mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Im Falle eines vorhandenen Backups ist das Einspielen hingegen in wenigen Minuten erledigt und der PC ist auf dem gleichen Stand, wie vor dem Ausfall oder dem Virusangriff.

Szenarien, die deinen PC und deine Daten beschädigen können

Viele User wissen oftmals gar nicht, wie hoch die Wahrscheinlichkeit eines Systemausfalls ist. Moderne Elektronik kann auf verschiedene Situationen sehr empfindlich reagieren, was häufig zu einem Datenverlust führen kann. Im folgenden Abschnitt möchten wir dir nur ein paar Möglichkeiten zeigen, die deinen PC oder dein Smartphone schädigen können.

Szenario Details
Blitzschlag Das häufigste Szenario ist der Blitzschlag, der dafür sorgen kann, dass es eine Spannungsspitze in der Stromleitung deines Hauses oder deiner Wohnung gibt. Auch wenn moderne Häuser bereits sehr gut dagegen abgesichert sind, kann es dennoch vorkommen, dass dein PC davon einen Schaden davontragen kann. Ältere Wohnungen und Häuser, die noch über unsichere Leitungen und Sicherungskästen verfügen, sind hingegen kaum dagegen geschützt. Das Netzteil im PC kann mit solch einer Spannungsspitze nur selten umgehen, wodurch es zu einem Kurzschluss kommt. Häufig sind dann alle Bauteile davon betroffen, die unmittelbar mit dem Netzteil in Verbindung stehen. Dazu gehören auch die Speichermedien in deinem PC.
Magnetismus Ein Magnetschaden kommt eher selten vor, kann aber dennoch zu einem Datenverlust führen. Allerdings ist das in der Regel nur bei Festplatten (HDD – Hard Disk Drive) möglich, denn diese Geräte arbeiten ebenfalls mit magnetischen Bauteilen, die für die Datenspeicherung zuständig sind.
Extreme Käte oder Hitze Ist deine Hardware einer extremen Kälte oder einer starken Hitze ausgesetzt, kann es sehr schnell zu einem Defekt kommen. Egal welches Bauteil im PC, die Elektronik verfügt über eine Betriebstemperatur, die dringend eingehalten werden sollte. Verreist du beispielsweise häufiger mit deinem Notebook oder mit deinem Tablet, solltest du darauf achten, dass es vor der Nutzung auf eine normale Betriebstemperatur kommt. Ein gutes Beispiel ist der Arbeitsweg im Winter mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Im Büro oder in der Uni angekommen, solltest du dein Notebook erst 10-15 Minuten stehen lassen, ohne es anzuschalten.
Schmutz und Staub Schmutz und Staub sind im PC nicht nur unansehnlich, sie können deine Hardware auch beschädigen. Insbesondere Staub sorgt dafür, dass sich der PC von Innen stark zusetzt und die internen Kühlkörper und Lüfter nicht mehr ausreichend arbeiten können. Die Folgen sind eine hohe Lautstärke sowie sehr hohe Temperaturen, die auf Dauer deine Festplatten und auch andere wichtige Bauteile beschädigen können.
Wasserschäden Wer kennt es nicht, kurz einmal unachtsam und schon stößt man die Kaffeetasse über die Tastatur. Was bei einer Tastatur noch harmlos ist, kann den Tod für ein Notebook bedeuten. Die Flüssigkeit verteilt sich sofort im gesamten Inneren des Systems und sorgt somit für einen Kurzschluss. Selbst wir in der Redaktion hatten bereits einmal diesen Fall – ein umgestoßenes Wasserglas und es dauerte genau 16 Sekunden, bis das Notebook komplett defekt war.
Head-Crash der Festplatte Der Head-Crash war vor vielen Jahren noch das Monster im PC, denn ältere Festplatten erlitten diesen Defekt häufiger als man erhoffte. Neue Modelle sind mittlerweile mit guten Schutzmechanismen ausgestattet, die davor schützen sollen. Dennoch kann es immer wieder einmal passieren. Bei einem Head-Crash berührt der Schreib- und Lesekopf der Festplatte die Magnetscheibe und zerkratzt dabei ihre Oberfläche. Das sorgt für einen irreparablen Schaden am Speichermedium, was zu einem vollständigen Datenverlust führt.

Die Folgen und Kosten von einem Datenverlust

Speicherst du nur wenig Daten im privaten Bereich auf deinem PC, kann ein Datenverlust häufig noch vertretbar sein. Allerdings gibt es Szenarien, in denen eine Ausfall der Speichermedien richtig ärgerlich sein kann. Vor allem im Unternehmen oder im selbständigen Bereich kann ein Datenverlust sehr teuer werden. Du verlierst Eingangs- und Ausgangsrechnungen, wichtige Steuerunterlagen oder ganze Projekte, an denen du schon seit vielen Wochen arbeitest. Fällt eine Festplatte aus und sind deine Daten nicht mehr abrufbar, bleibt dir im schlimmsten Fall nur der Weg in ein Datenrettungslabor. Hier triffst du auf Fachmänner und Fachfrauen, die deine Daten, selbst nach deinem Defekt noch retten können. Allerdings ist diese Datenrettung umständlich und somit auch kostspielig. Bis zu 1000 Euro kann ein solches Labor für die Wiederherstellung deiner Daten verlangen, je nachdem wie schwerwiegend das Problem ist und um wie viel Speicherplatz es sich dabei handelt. Diese enormen Kosten kannst du umgehen, indem du dir für rund 20 bis 30 Euro eine gute Backup-Software zulegst, die vollautomatisch deine Daten auf einem externen Speichermedium oder in der Cloud absichert.

Die wichtigsten Entwickler für Backup-Software

Entwickler Besonderheiten
Acronis
  • Bist du auf der Suche nach einer Backup-Software, wird dir vermutlich Acronis sehr häufig unterkommen. Die Programme des Entwicklers arbeiten schnell, sicher und effizient. Zudem brauchst du kaum erweitertes Wissen, wodurch es auch für Anfänger wunderbar geeignet ist.
  • Sehr beliebte Backup-Software, was man auch an zahlreichen guten Bewertungen erkennen kann
  • Sichert nicht nur einzelne Dateien, sondern auch ganze Festplatten oder Partitionen
  • Backup und Recovery ist auch für Mobilgeräte vorhanden, was die Sicherheit enorm erhöht
  • Erhältlich für mehrere Benutzer oder nur für einen, Kostenersparnis bei Multi-Lizenzen
Ashampoo
  • Ashampoo ist ein Unternehmen, das nahezu alle Programme im Angebot hat, die du für deine tägliche Arbeit brauchst. Egal, ob du auf der Suche nach einer Bildbearbeitungs-Software oder nach einer CAD-Software bist, Ashampoo hat es.
  • Software-Unternehmen, das alle Programme im Angebot hat, die du für deinen PC brauchst
  • Insbesondere für Privatpersonen entwickelt, alle Programme haben ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Sehr einfach zu bedienende Benutzeroberfläche, kaum PC-Kenntnisse erforderlich
  • guter und schneller Support, weit verbreitet und somit viele Dokumentationen verfügbar
Paragon
  • Ähnlich wie Acronis ist auch Paragon ein Unternehmen, das sich auf Backup-Software spezialisiert hat. Die Software existiert schon seit vielen Jahren und konnte sich immer gegen Mitbewerber durchsetzen. Preislich ist die Backup-Software von Paragon auf der Stufe der anderen Entwickler.
  • Schnelle und zuverlässige Backup- und Recovery-Software im Sortiment
  • Automatische Datensicherung ist ebenso vorhanden, wie eine schnelle Recovery-Option
  • Sehr einfach zu bedienende Benutzeroberfläche, kaum PC-Kenntnisse notwendig
  • Sichern von einzelnen Dateien, Partitionen oder Festplatten ist möglich

Die unterschiedlichen Backup-Szenarien

Bevor du dich an eine Speicherung und Sicherung deiner Daten machst, solltest du die unterschiedlichen Möglichkeiten kennen. Denn es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, deine Dateien abzusichern. So kannst du einzelne Ordner speichern, ganze Festplattenabbilder erstellen oder Notfall-Sticks erstellen. Im folgenden Abschnitt zeigen wir dir einmal die wichtigsten Szenarien für Backups.

Volldatensicherung

Die einfachste, schnellste und sinnvollste Möglichkeit, ist die Volldatenspeicherung. Hierbei sicherst du komplette Laufwerke, einzelne Partitionen oder einfach nur Ordner. Diese Art des Backups ist mit nur wenigen Klicks eingerichtet und kann somit perfekt im privaten Bereich Verwendung finden.

Differenzielle Datensicherung

Eine weitere, wenn auch etwas komplizierter einzurichtende Backup-Möglichkeit ist die differenzielle Datensicherung. Die Grundlage dafür ist in erster Instanz ebenfalls eine Volldatenspeicherung, allerdings erfolgen weitere Sicherungen nicht mehr vollständig, sondern es werden nur noch veränderte Daten gesichert.

Beispiel
Du erstellst eine Volldatensicherung eines Ordners, in denen sich 3000 Fotos befinden. Kommen 20 Fotos hinzu, wird mit dem nächsten Backup erneut eine vollständige Volldatenspeicherung der 3020 Fotos erstellt. Bei einer differenziellen Sicherung würde die Software aber nur veränderte Daten abspeichern. Das Programm erkennt daher die Sicherung und die Veränderung und kann automatisch darauf reagieren. Die Basis-Sicherung wird demnach stetig um die veränderten Daten ergänzt.

Inkrementelle Datensicherung

Die inkrementelle Datensicherung kommt selten im privaten Umfeld zum Einsatz, da diese Backup-Möglichkeit etwas komplizierter und umständlicher ist. Sie basiert ebenfalls auf einer Vollsicherung, allerdings wird hierbei nicht die Veränderung aller veränderten Dateien geändert, sondern nur die tatsächlichen Änderungen in einer Datei. Bei einem müssten Anwender demnach die einzelnen Dateien wieder zusammensuchen und zusammensetzen. Wir empfehlen aus diesem Grund immer die Volldatenspeicherung oder die differenzielle Sicherung.

Die unterschiedlichen Speichermöglichkeiten von Backups

Neben der Software ist auch das Ziel deiner Datensicherung ein wichtiger Faktor, den du bedenken musst. Denn einige Speichermedien sind sicherer als andere. Wichtig hierbei ist immer das Ausfallrisiko, aber auch die Absicherung vor Dritten.

Medium Details
Externe Festplatte oder USB-Sticks Eine beliebte Möglichkeit, eine Datensicherung zu speichern oder durchzuführen sind externe Speichermedien wie Festplatten, SSDs oder USB-Sticks. Diese Geräte werden per USB an den PC oder an das Smartphone angeschlossen und du kannst die Datensicherung direkt darauf ablegen. Hiermit hast du die kostengünstigste Art einer Datensicherung, denn eine einzelne Festplatte oder SSD kostet nicht sehr viel, je nach Größe natürlich. Allerdings ist das Ausfallrisiko des externen Speichermedium am größten, denn eine einzelne Festplatte kann ebenso einen Defekt erleiden. Es wäre schade, wenn die Datensicherung dadurch zu Nicht gemacht wird.
Interne Festplatte Die interne Festplatte oder die interne SSD wird nicht an den USB-Port angeschlossen, sondern intern im PC verbaut. Die Anbindung über interne Wege wie den SATA- oder M.2-Port sorgt für schnellere Datenübertragungen. Das Problem mit der Sicherheit haben diese Modelle aber auch, denn auch hier wird die Sicherung nur auf einem einzigen Medium gespeichert. Die Alternative wäre der Verbund in einem RAID, allerdings eignen sich hierfür auch Netzwerkspeicher sehr gut.
NAS/Netzwerkspeicher Netzwerkspeicher und NAS sind Zusammenschlüsse von mindestens zwei Festplatten, die in einem etwas größeren Gehäuse daherkommen. Auf den ersten Blick wirkt ein NAS-System immer wie ein Mini-PC, denn die Gehäuse sind größer als bei externen Speichern. Der Vorteil beim NAS ist, dass sie in das Netzwerk eingebunden werden und die Datensicherung somit simultan von mehreren PCs aus durchgeführt werden kann. Demnach kannst du ein Tablet, ein PC und ein Notebook in Reihe sichern, damit alle Geräte ein Backup erhalten. Die Sicherheit bei einem NAS ist mitunter am höchsten, da du es in speziellen RAID-Modi laufen lassen kannst. Verfügt das NAS über zwei Festplatten, können die Sicherung von der einen HDD auf der anderen gespiegelt werden. Damit ist die Sicherung auf beiden Festplatten verfügbar. Fällt eine HDD aus, wird diese durch eine neue ersetzt. Das System spiegelt dann erneut vollautomatisch erneut die Daten.
Cloud-Speicher Die Datensicherung in der Cloud hat sich in den letzten Jahren zu einer beliebten Möglichkeit entwickelt. Hierbei buchst du bei einem Anbieter wie Dropbox oder Onedrive einen Speicherplatz, der sich auf vielen verschiedenen Systemen befindet. Die Cloud-Sicherung sorgt für die maximale Sicherheit deiner Daten, da die großen Unternehmen riesige Server-Farmen bereitstellen. Allerdings solltest du dabei ein wenig Vorsicht walten lassen, denn generell weiß man nicht, was die Unternehmen mit deinen Daten anstellen.

Ein Automatismus für das Backup ist das Wichtigste

Wir kennen das sicherlich alle, man verlässt das Haus und vergisst dabei den Schlüssel. Oder man vergisst einen wichtigen Termin beim Arzt oder auf dem Amt. Das Vergessen gehört im heutigen, stressigen Alltag oftmals dazu, da wir bereits viel zu viel im Kopf haben. Das Vergessen eines Backups kann aber leider teuer zu stehen kommen, denn dies kann im Zweifelsfall für verloren gegangene Daten sorgen. Daher ist es sinnvoll, wenn du für dein Backup einen Automatismus einstellst. Hierbei kannst du der Backup-Software einen festen Termin mitteilen, an dem das Backup durchgeführt werden soll. Egal ob sich Daten verändert haben oder nicht, das System erstellt dann eine Sicherung. Natürlich nur im Falle einer Volldatenspeicherung. Dies kannst du aber nicht nur in der Software einstellen, für die du dich entschieden hast, auch NAS-Speicher besitzen diese Möglichkeit.

Tipp
Wähle den Automatismus sinnvoll, denn die Software kann die Datenspeicherung nur durchführen, wenn das System auch angeschaltet ist. Ist die Software fehlerhaft, wird der Automatismus nicht neu gestartet, sobald der PC am festgelegten Termin ausgeschaltet ist.

Ist die Backup-Software von Windows sinnvoll?

Mittlerweile liefert auch Microsoft mit Windows 10 eine gute und einfach zu bedienende Backup-Software, die vor allem für Einsteiger sehr gut geeignet ist. Allerdings bietet diese Software nur geringe Einstellmöglichkeiten. Somit hast du keine Chance, eine differenzielle oder eine inkrementelle Datensicherung durchzuführen. Auch das Absichern deiner Mobilgeräte ist darüber nicht so einfach möglich. Hinzu kommt, dass dir nahezu alle Backup-Programme auch einige Analyse-Funktionen zur Verfügung stellen. Diese sorgen dafür, dass du den Status deiner Festplatten auslesen und auswerten kannst. Einige Programme können dadurch sogar einen Defekt voraussehen.

Eine wahre Alternative ist die Windows-Funktion zu einer umfangreichen Backup-Software also demnach nicht.

Diese Kriterien sind bei einer Backup-Software wichtig

Kriterium Details
Performance Arbeitet eine Software nicht schnell genug, weil sie zu schlecht optimiert ist, kann das häufig schnell an den eigenen Nerven zehren. Aus diesem Grund solltest du unbedingt darauf achten, dass die Software auf Eingaben schnell reagiert. Auch das Erstellen der Backups kann manchmal etwas länger dauern, weshalb eine gut programmierte Software notwendig ist, um neben der Backup-Erstellung noch arbeiten zu können.
Bedienung Egal ob du im privaten oder im geschäftlichen Umfeld aktiv bist, die Bedienung der Software sollte ebenfalls ein wichtiges Kriterium sein. Vor allem sehr günstige Software oder Freeware lässt sich häufig sehr umständlich bedienen. Programme von Acronis, Paragon oder von Ashampoo zielen in erster Linie auf eine einfache Nutzung ab, was auch Laien und Einsteiger das Sichern ihrer Daten ermöglicht. Eine intuitiv bedienbare Nutzeroberfläche ist daher sehr wichtig.
Funktionen In Sachen Funktionen ähneln sich mittlerweile alle Programme sehr stark. Jedenfalls die Software, die wir dir oben im Preisbereich um 20 Euro vorgestellt haben, bringt alles mit, was du für die Datensicherung brauchst. Allerdings handelt es sich dabei überwiegend um Backup-Software für die private Nutzung, weshalb häufig einige professionelle Features fehlen.
Support Funktioniert das Programm einmal nicht oder bekommst du Fehlermeldungen, solltest du dich an den Support wenden. Hier erkennt man schnell, welches Unternehmen wirklich professionell arbeitet und wer dabei Kosten spart.

FAQ – häufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Wie mache ich eine Datensicherung bei Windows 10? Möchtest du deine Daten über Windows 10 direkt absichern, kannst du das über die vorinstallierten Tools des Betriebssystems machen. Hierfür klickst du auf das Windows-Symbol in der linken unteren Ecke und wählst den Menüpunkt „Einstellungen“. Unter dem letzten Punkt „Update und Sicherheit“ findest du auf der linken Seite die Menüpunkte „Sicherung“ und „Wiederherstellung“. Über diese Tools kannst du Daten und Festplatten sichern.
Wie erstelle ich ein Backup am PC? Das Erstellen eines Backups am PC ist mit verschiedenen Programmen, aber auch mit Netzwerkspeichern und Cloud-Diensten möglich. Schau am besten in den Artikel rein, den wir dir hier zur Verfügung stellen. Neben einigen Programmen stellen wir dir auch zahlreiche Backup-Möglichkeiten sowie die passende Hardware näher vor.
nach oben